Blancpain GT Series

Francesco Castellacci und Enzo Ide bestätigt - AF Corse setzt Ferrari ein

Dass AF Corse das Einsatzteam der Ferrari 458 in der GT1-WM wird, war ein offenes Geheimnis, jetzt wurde es offiziell bestätigt.
von Eduard Einberger

Motorsport-Magazin.com - AF Corse gesellt sich zu den bisher bestätigten Marken der GT1-Weltmeisterschaft, in der ab 2012 nur Boliden nach GT3-Regularien am Start sind. Das Team von Amato Ferrari setzt seit Jahren erfolgreich auf Gran Turismos mit dem springenden Pferd, unter anderem in den Serien nach ACO-Reglement, der GT3-EM oder der GT-Open.

"Die Siege in der GT3-Europameisterschaft im Jahr 2011 mit Fahrern ohne GT-Erfahrung verpflichtet uns, die Herausforderung der Weltmeisterschaft anzunehmen", so der Teamchef: "Mit Francesco Castellacci und Enzo Ide, 2011 einer unserer härtesten Gegner, das Projekt voranzutreiben wird eine große Herausforderung."

2011 holte AF Corse den ILMC-Titel - Foto: LMS

Der 24-Jährige Castellacci bedankt sich bei Ferrari: "Ich möchte zunächst Amato Ferrari für die Gelegenheit, mit AF Corse im Jahr 2012 weiterarbeiten zu können, danken. Die FIA GT1-Weltmeisterschaft, mit seinen Rennen auf der ganzen Welt, ist wie ein Traum, der wahr wird. Wieder am Steuer des Ferrari 458 Italia zu sein wird für mich noch mehr Verantwortung bedeuten und ich werde mein Bestes geben, um mit den Ergebnissen all die Leute, die mir vertrauen zu danken. Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen, um Enzo Ide zu begrüßen. Unser Team freut sich, ihn nicht mehr als Konkurrent zu haben, erinnert man sich nur an seine Fähigkeiten und Geschwindigkeit im letzten Jahr."

Ide, der vom Audi R8 auf den Italia wechselt freut sich auf seine neue Aufgabe: "Einen Ferrari zu fahren ist etwas ganz Besonderes für jeden Fahrer der Welt. AF Corse hat einen tollen Ruf und Rekorde mit Ferrari aufgestellt, ich möchte so viel wie nur möglich von ihnen lernen. In den nächsten Tagen starten wir die Arbeit an der Strecke, um mich an das Team und die neuen Systeme zu gewöhnen, damit wir für das erste Rennen bestens vorbereitet sind."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter