ADAC Stiftung Sport

ADAC Stiftung Sport: Timo Bernhard statt Ralf Schumacher im Rat

Weltmeister Timo Bernhard wird in den Stiftungsrat berufen. Ralf Schumacher scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Stiftungsrat aus.

Motorsport-Magazin.com - Der Rennfahrer Timo Bernhard (37) gehört ab sofort zum Stiftungsrat der ADAC Stiftung Sport. Der zweifache Langstreckenweltmeister und zweimalige Le Mans-Sieger wurde durch das ADAC Präsidium zum neuen Ratsmitglied ernannt. Mit Bernhard gewinnt der Stiftungsrat ein absolutes Multitalent des deutschen Rennsports. Neben den großen Erfolgen im GT- und Langstreckensport sammelte der Saarpfälzer in seiner Karriere auch Erfahrung im Formel-Fahrzeug und siegte bei Rallye-Veranstaltungen und Bergrennen.

Bernhard wird im Stiftungsrat zusammen mit ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk, der den Vorsitz inne hat, dessen Stellvertreter Dieter Seibert sowie der zweifachen Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied und DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck zusammen arbeiten. Er übernimmt den Platz des ehemaligen Formel-1- und DTM-Piloten Ralf Schumacher (43), der sich in den vergangenen vier Jahren in der Stiftung engagierte und auf eigenen Wunsch ausscheidet.

"Über die Ernennung in den Stiftungsrat freue ich mich sehr! In Zukunft mithelfen zu können, dass weitere junge Rennfahrer aus Deutschland in die Weltspitze vordringen, ist eine Ehre für mich", sagt Bernhard. Lange überlegen musste der ADAC Motorsportler von 2010 nicht, als der Kontakt zustande kam: "Jetzt habe ich die Chance, die Erfahrungen aus meiner bisherigen Karriere, weitergeben zu dürfen."

Für den Stiftungsvorsitzenden Wolfgang Dürheimer ist der Neuzugang die ideale Besetzung für den Rat. "Timo Bernhard hat im Motorsport vielseitige Erfahrungen gesammelt. Er kann dem Nachwuchs aus mehreren Perspektiven der Motorsportwelt etwas mitgeben. Ich freue mich sehr über die Zusage von Timo und bin mir sicher, er wird unsere Arbeit im Stiftungsrat bereichern."

Timo Bernhard begann seine Karriere im Alter von zehn Jahren im Kart und wurde kurz darauf ADAC Pfalzmeister im Jugendkart. Mit 18 Jahren kam Bernhard ins Porsche Junior Team und sicherte sich im dritten Ausbildungsjahr als bis dahin jüngster Pilot den Titel im Porsche Carrera Cup Deutschland. Inzwischen zählt der 37-Jährige zu den erfolgreichsten Langstrecken-Piloten weltweit und feierte als Porsche-Werksfahrer auf allen großen Strecken bereits Gesamtsiege: in Le Mans, Daytona, Sebring und am Nürburgring. Im Jahr 2017 wurde Bernhard von den deutschen Motorsportlern zum DMSB Athletenvertreter gewählt. Zusammen mit seinem Vater Rüdiger gründete er 2010 das "Rallye Team75" mit Timo als Fahrer. Wenige Jahre später stiegen sie mit dem Team75 Bernhard in den Porsche Carrera Cup Deutschland und anschließend in das ADAC GT Masters ein.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video