ADAC MX Masters

ADAC MX Masters 2018 mit starken Teilnehmerfeldern

WM Stars Max Nagl, Hunter Lawrence und Matiss Karro am Start. Sichtungslehrgang für den ADAC Junior Cup 85 ccm und 125 ccm in Teutschenthal.

Motorsport-Magazin.com - Das ADAC MX Masters startet mit starken Fahrerfeldern in die Saison 2018. Bis zum Nennschluss am 12. Februar haben mehr als 350 Fahrer aus 23 Nationen ihre Saisonnennung für eine der vier Klassen der Motocross-Rennserie abgegeben. Erfreulich groß war auch der Zuspruch in der neuen Klasse ADAC MX Junior Cup 125, der gemeinsam mit dem ADAC MX Junior Cup 85 das Fundament der Serie bildet. Die Teilnehmerlisten für alle vier Klassen stehen ab sofort unter adac.de/motorsport zur Verfügung. Start für die 14. Saison des ADAC MX Masters ist am 21./22. April in Fürstlich Drehna.

In der Topklasse ADAC MX Masters kommt es bei den sieben Veranstaltungen zu einem Duell von zwei der aktuell besten Motocrosser Deutschlands: WM-Star Max Nagl (TM Racing), dreifacher Champion der Serie, fordert den vierfachen Titelträger Dennis Ulrich (2-Stroke Revolution Racing) heraus. Unter den Fahrern, die ihre Saisonnennung für das ADAC MX Masters abgegeben haben, sind auch die WM-Piloten Hunter Lawrence (KMP Honda Racing) aus Australien und Matiss Karro (Monster Energy Kawasaki ELF Team Pfeil) aus Lettland.

Teilnehmerstärkste Klasse ist der ADAC MX Youngster Cup: Aus den vorliegenden Nennungen haben insgesamt 96 junge Talente zwischen 14 und 21 Jahren einen Startplatz für die Saison 2018 erhalten.

In den Klassen Junior Cup 85 und 125 treten insgesamt je 48 Fahrer an, in den beiden Klassen für die jüngsten Talente wird es keine Last-Chance-Rennen geben. Je Klasse wurden 40 Fahrer aufgrund ihrer bisherigen sportlichen Erfolge ausgewählt, die verbleibenden je acht Startplätze werden bei einem Sichtungslehrgang Ende März auf der WM-Strecke in Teutschenthal vergeben. Der Sichtungslehrgang, zu dem mehr als 90 Fahrer eingeladen werden, findet unter der sachkundigen Aufsicht der ehemaligen WM-Piloten Marcus Schiffer, Bernd Eckenbach und Dietmar Lacher statt.

Gaststarter haben ab sofort die Möglichkeit, online unter adac.de/motorsport ihre Nennung für einzelne Events abzugeben.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter