ADAC MX Masters - Getteman und Lawrence im starken Konkurrenzkampf mit Spitzenreiter Ullrich

Max Nagl sagt Gast-Start in Bielstein ab

Das ADAC MX Masters geht in die vierte Runde. WM-Star Max Nagl sagte seinen Gast-Start in Bielstein ab.

Motorsport-Magazin.com - Beim vierten Stopp des ADAC MX Masters beim MSC Drabenderhöhe-Bielstein e.V. am 17. und 18. Juni feiert die Rennserie in diesem Jahr Bergfest. Nach drei bereits stattgefundenen Veranstaltungen und drei noch folgenden Events werden nun in Nordrhein-Westfalen die Weichen für die Titelanwärter in der Königsklasse und im ADAC MX Youngster Cup in diesem Jahr gestellt. Der ADAC MX Junior Cup pausiert auf dem 1.655 Meter langen Waldkurs. Angemeldet haben sich rund 180 Piloten aus 20 Nationen, darunter auch der momentane Spitzenreiter Dennis Ullrich (23, KTM Sarholz Racing Team) sowie die beiden WM-Fahrer Hunter Lawrence (17 / AUS, Team Suzuki World MX2) und Bas Vaessen (19 / NED, Team Suzuki World MX2). Lawrence konnte sich nach einer grandiosen Vorstellung beim MSC Mölln e.V. (13./14.Mai) auf Platz drei in der Tabelle vorarbeiten, Vaessen hatte das vergangene Jahr mit dem Titelgewinn im ADAC MX Youngster Cup beendet. Ursprünglich mit auf der Starterliste stand auch der WM-Star Max Nagl (29, Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team). Dieser musste seine Teilnahme jedoch aufgrund einer Kapselverletzung in der linken Hand kurzfristig absagen.

Im ADAC MX Youngster Cup macht derzeit der Thüringer Tom Koch (19, KTM Sarholz Racing Team) mit beeindruckenden Ergebnissen von sich reden. Nachdem der 19-Jährige beim ADAC MX Masters in Jauer mit einem zweiten Platz in der Gesamtwertung überraschte, konnte er mit einem Tagessieg bei der letzten Veranstaltung in Schleswig-Holstein die Führung bei den Youngstern übernehmen. Derzeit hat er mit 109 Punkten in der Meisterschaft 16 Zähler Vorsprung vor seinen beiden Rivalen Richard Sikyna (19 / SLO, MX Slovakia, KTM) und Thomas Sileika (19 / LAT, WZ Racing, KTM) und ist damit der momentan erfolgreichste deutsche Nachwuchsfahrer der ADAC MX Masters-Rennserie.

Als weiteres Highlight wird im Rahmen des Events in Bielstein zudem der Ladies Cup ausgetragen. Genau wie beim ADAC MX Masters findet am Samstag das Qualifying statt, am Sonntag rollen dann an Stelle des ADAC MX Junior Cup die rund 35 angemeldeten Motocross-Pilotinnen aus mehr als sieben Nationen ans Startgatter. Mit dabei ist unter anderem die deutsche WM-Fahrerin Larissa Papenmeier, die derzeit an fünfter Position der Frauen-Weltmeisterschaft WMX steht, zudem tritt die momentan WM-Drittplatzierte Courtney Duncan aus Neuseeland beim Ladies Cup mit an.

Der MSC Drabenderhöhe-Bielstein e.V. befindet sich rund 45 Kilometer östlich von Köln und ist seit 2015 Veranstalter des ADAC MX Masters. Der seit 1951 bestehende Verein richtete in der Vergangenheit bereits 26 Weltmeisterschafts-Läufe aus. Zusätzlich zum Motocross-Geschehen gibt es ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie, das beispielsweise die ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg und den ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours beinhaltet. Weiter wird am Sonntag von 12.15 bis 12.45 Uhr am ADAC Truck eine Autogrammstunde mit den Top-Stars der Szene veranstaltet, wozu in Bielstein der WM-Fahrer Hunter Lawrence, der Tabellenführer Dennis Ullrich, der Zweitplatzierte Jens Getteman sowie die derzeit beste deutsche WM-Pilotin Larissa Papenmeier eingeladen sind. Am Samstagabend kommen die erwachsenen Besucher zudem auf der Aftershow-Party „Rock am Waldkurs Open Air“ auf ihre Kosten.

Die Kosten für das Wochenendticket liegen für Erwachsene bei 20 Euro, Jugendliche von zwölf bis 15 Jahren zahlen den halben Preis. Für Kinder bis einschließlich zwölf Jahre in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen ist der Eintritt frei. ADAC Mitglieder bekommen im Vorverkauf im ADAC Center oder über den ADAC Ticketshop zehn Prozent Rabatt.

Das ADAC MX Masters wird unterstützt von Red Bull, Suzuki, Motul, 24MX, Maxxis, Nolan, Allianz, Racing Policy, KTM, Husqvarna, Honda, Kawasaki, Yamaha, Fiat, Ortema, Magura, Motocross Enduro - Das Offroadmagazin seit 1971, Motorrad, Cross Magazin, Dirtbiker, Goldfren, Tsubaki, Leatt Corporation sowie Mefo Sport mit seinen Partnern Acerbis und Mefo Mousse.


Weitere Inhalte:
nach von Rennen
Wir suchen Mitarbeiter