ADAC MX Masters

ADAC MX Masters: Top-Piloten Ullrich und Getteman duellieren sich in Jauer

Die MX-Masters-Stars Ullrich und Getteman führen ihr Duell in Jauer fort. Dominique Thury will auf seiner Heimstrecke vorn mitmischen.

Motorsport-Magazin.com - Nach einem gelungenen Auftakt mit 11.500 Besuchern beim MSC Fürstlich Drehna e.V. findet der zweite Stopp des ADAC MX Masters am 29. und 30. April beim MC Jauer e.V. in der sächsischen Gemeinde Panschwitz-Kuckau bei Bautzen statt. Mit dabei sind rund 240 Piloten aus mehr als 25 Nationen, darunter der Spitzenreiter Jens Getteman aus Belgien (23, Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) sowie der Zweitplatzierte Dennis Ullrich aus Kämpfelbach (23, KTM Sarholz Racing Team). Getteman und Ullrich hatten sich beim ersten Rennwochenende in beiden Läufen spannende Rad-an-Rad-Duelle geliefert, die sie nun in Sachsen wiederholen wollen. Doch während der Belgier als Sandspezialist in Fürstlich Drehna einen Vorteil hatte, könnte der Hartbodenexperte ‚Ulle’ in Jauer auf seine Kosten kommen. 2014 hatte er auf der anspruchsvollen 1.650 Meter langen Lehmboden-Strecke „Am Hahneberg“ mit einem dritten Platz und ein Jahr später mit einem Tagessieg von sich reden gemacht.

Ebenfalls am Start ist der WM-Fahrer Hunter Lawrence aus Australien (17, Team Suzuki World MX2), der in diesem Jahr als Newcomer bei den ‚Big Boys’ startet. Der amtierende ADAC MX Youngster Cup-Champion Bas Vaessen (18 / NED, Team Suzuki World MX2) musste bedingt durch einen Schlüsselbeinbruch einige Wochen aussetzen, will aber nun auskuriert und fit in der Königsklasse angreifen und Erfahrungen sammeln. Dominique Thury (24, KTM GST Berlin) tritt bei der zweiten Runde des ADAC MX Masters als Lokalmatador an. Der Sachse kommt bereits seit vielen Jahren zum Trainieren auf die Strecke des 1988 gegründeten Clubs MC Jauer e.V.. Die 21 Tables sowie die technisch anspruchsvollen Rhythmussektionen kennt er von allen Teilnehmern der Rennserie am besten. „In Fürstlich Drehna war ich noch nicht topfit, daher hoffe ich ganz stark darauf, dass ich mich hier in Jauer deutlich besser beweisen kann. Mein Ziel ist es, vorne mitzumischen und mich unter den besten Fünf zu platzieren“, prognostizierte der 24-Jährige.

Im ADAC MX Youngster Cup will der Finne Miro Sihvonen (18, Diga Junior Racing Team, KTM) seine Führung weiter ausbauen. Derzeit liegt er 12 Punkte vor seinem Konkurrenten Zachary Pichon aus Frankreich (16, Team Suzuki World MX2) und 18 Punkte vor Nichlas Bjerregaard aus Dänemark (20, Team Classic Oil / SHR Motorsports). Neu ist seit 2017 der Qualifikationsmodus im ADAC MX Youngster Cup, der von jetzt an die Zweitakt-Fahrer der Rennserie unterstützen soll. Für den Rennsonntag können sich seit diesem Jahr die fünf besten Zweitakt- sowie die fünf besten Viertakt-Piloten qualifizieren, wodurch künftig mehr jüngere Fahrer die Chance auf einen Startplatz bekommen. In Fürstlich Drehna konnten sich durch diese neue Regelung beispielsweise der Este Meico Vettik (13, KTM Racing Team Estonia) und der Slowene Maks Mausser (14, Yamaha) qualifizieren, die 2017 erst vom ADAC MX Junior Cup zu den Youngstern aufgestiegen waren.

Im ADAC MX Junior Cup fiebert der Schwede Max Palsson (14, KTM) dem nächsten ADAC MX Masters-Event entgegen. Der junge Skandinavier hatte beim Auftakt sowohl als Schnellster in der Qualifikation als auch als Tagessieger am Rennsonntag überzeugt und will seine Top-Platzierungen in Jauer wiederholen. Dabei sollte er allerdings nicht seinen Rivalen Jett Lawrence (14 / AUS, Team Suzuki World MX2) unterschätzen, der schon beim Auftakt eine starke Leistung zeigte. Ebenfalls hochmotiviert sind die momentan Zweit- und Drittplatzierten Adam Zsolt Kovacs (13 / HUN, HTS Team by Mefo Sport, Yamaha) und Magnus Smith (13 / DEN, Mefo Sport Racing Team, KTM). Erstmals im ADAC MX Junior Cup mit dabei ist Liam Everts (12 / BEL, Team Suzuki World MX2), der Sohn von Motocross-Legende Stefan Everts.

Das ADAC MX Masters in Jauer, rund 50 Kilometer nordöstlich von Dresden, ist eine Highlight-Veranstaltung für Jung und Alt. Zusätzlich zu der Action auf der Strecke gibt es mit der ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg und dem ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours ein buntes Rahmenprogramm für Kinder, weiter können sich die Fans am Sonntag von 12.15 bis 12.45 Uhr auf eine Autogrammstunde mit den Top-Stars der Szene freuen. In Jauer sind es Lokalmatador Dominique Thury, WM-Fahrer Hunter Lawrence, der ADAC MX Masters-Dreifach-Champion Dennis Ullrich sowie die beiden MX-Talente Jens Getteman und Bas Vaessen, die eine halbe Stunde lang Poster signieren und Fotos mit den Besuchern machen. Am Freitag- und Samstagabend kommen zudem die Erwachsenen auf ihre Kosten, da der MC Jauer e.V. mit den beiden Bands „Jolly Jumper“ und RMC“ für reichlich Stimmung am Abend im Festzelt sorgen will. Das Wochenendticket kostet für Erwachsene 24 Euro, Kinder und Jugendliche von 13 bis 17 Jahren zahlen mit 8 Euro ermäßigten Eintritt. Der MC Jauer e.V. ist seit 2013 Ausrichter des ADAC MX Masters und veranstaltet nach einem Jahr Pause in dieser Saison sein viertes Event für die Rennserie.

Das ADAC MX Masters wird unterstützt von Red Bull, Suzuki, Motul, 24MX, Maxxis, Nolan, Allianz, Racing Policy, KTM, Husqvarna, Honda, Kawasaki, Yamaha, Ortema, Magura, Motocross Enduro, Motorrad, Cross Magazin, Dirtbiker, Goldfren, Tsubaki, Leatt Corporation sowie Mefo Sport mit seinen Partnern Acerbis und Mefo Mousse.


nach von Rennen
Wir suchen Mitarbeiter