ADAC MX Masters - Neuer Partner für das ADAC MX Masters

Gesamtsieger im ADAC MX Youngster Cup wird unterstützt

Nolan kürt unter den Junioren und Youngstern den Best Qualifyer mit neuen Helmen. Goldfren unterstützt Last Chance-Gewinner in Klasse zwei und drei.

Motorsport-Magazin.com - Die Chance auf eine internationale Karriere, das Messen mit einem starken Fahrerfeld, der Spaß an einem adrenalingeladenen Extremsport: Das ADAC MX Masters besticht durch viele Faktoren, die nicht nur die nationalen Motocross-Fahrer, sondern auch die internationalen MX-Stars zu schätzen wissen. Besonders die Piloten des ADAC MX Youngster Cup und des ADAC MX Junior Cup kommen in diesem Jahr auf ihre Kosten, haben sie 2017 vermehrt die Möglichkeit, für eine gute Leistung mit lukrativen Preise von namhaften Premium-Serienpartnern belohnt zu werden.

Das südafrikanische Unternehmen Leatt, das sich in der Motorsport-Branche durch High-End-Protektoren, Helme, Orthesen sowie Motorrad-Kleidung etabliert hat, fördert ab dieser Saison die Zweitakt-Wertung im ADAC MX Youngster Cup. Das schnellste Zweitakt-Talent erhält ein einjähriges Materialsponsoring von Kopf bis Fuß, welches sämtliche Ausrüstungs- und Schutzelemente aus dem Leatt-Sortiment beinhaltet.

Der italienische Helmhersteller Nolan kürt ab 2017 den Best Qualifyer im ADAC MX Youngster Cup und im ADAC MX Junior Cup. Derjenige, der am Jahresende am häufigsten seinen Namen auf den oberen Plätzen der Qualifikationswertung lesen konnte, darf sich über zwei neue X-lite X502 Helme inklusive professioneller Helmanpassung und zwei X-lite Racing Helmtaschen freuen. Das Design für die Helme ist frei wählbar, zudem bietet Nolan für die darauffolgende Saison einen kostenfreien Helmservice an der Strecke an.

Weiter werden die Fahrer des ADAC MX Youngster Cup und des ADAC MX Junior Cup erneut von Goldfren gesponsert. Der tschechische Hersteller von Bremskomponenten unterstützt das ADAC MX Masters bereits seit vielen Jahren und setzt sich auch in der 13. Saison wieder für die Förderung des Motocross-Nachwuchses ein. Bei jedem der insgesamt sieben Events der Rennserie erhält der Gewinner des Last Chance Races einen Satz neuer Bremsen.

Zu den weiteren Partnern des ADAC MX Masters gehören 24MX, Suzuki, Maxxis, Motul, KTM, Honda, Husqvarna, Yamaha, Kawasaki, Allianz/Racing Policy, Ortema, Magura, MEFO Sport, MOTOCROSS ENDURO - Offroadmagazin seit 1971, Cross Magazin, DirtBiker Magazine und das Magazin MOTORRAD.


Weitere Inhalte:
nach von Rennen
Wir suchen Mitarbeiter