ADAC MX Masters

Lichtenvoorde aus dem Kalender - Einschreibung für 2016 startet am 1. Dezember

Ticketverkauf für die Motocross-Saison 2016 startet online. Fahrer und Teams können insgesamt 260.000 Euro und Sachpreise gewinnen.

Motorsport-Magazin.com - Motocrosser aufgepasst: Die Einschreibung für das ADAC MX Masters beginnt ab dem 1. Dezember unter www.adac.de/mx-masters. Im Online-Bereich von Europas größtem Automobilclub können sich die Fahrer in der Königsklasse ADAC MX Masters und den Nachwuchsserien ADAC MX Youngster Cup (14 bis 21 Jahre) und ADAC MX Junior Cup (zehn bis 15 Jahre) einschreiben. An jedem der Rennwochenenden fahren bis zu 260 Piloten und bieten den Zuschauern eine actiongeladene Show.

Auch 2016 werden Preisgelder in Höhe von 260.000 Euro sowie interessante Sachpreise der Partner ausgelobt. Speziell in den als Talentschmieden bekannten ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup werden diese Materialunterstützungen als Anerkennung für gute Leistungen vergeben und helfen dem MX-Nachwuchs, ihr Niveau weiter zu steigern.

Aufgrund einer Terminkollision ändert sich der Rennkalender des ADAC MX Masters 2016. Die Auftaktveranstaltung in Fürstlich Drehna verschiebt sich auf den 23./24. April. Das ursprünglich an diesem Wochenende geplante Rennen im niederländischen Lichtenvoorde fällt aufgrund einer Terminüberschneidung mit einem Lauf der Niederländischen Meisterschaft aus. Der Kalender wird aus diesem Grund in der Saison 2016 insgesamt sieben Veranstaltungen umfassen.

Das ADAC MX Masters startet am 23. und 24. April 2016 im brandenburgischen Fürstlich Drehna in die neue Saison. In Möggers (Österreich) findet ein Stopp im Ausland statt. Während die Klassen ADAC MX Masters und ADAC MX Youngster Cup bei allen Rennwochenenden präsent sind, werden die jüngsten Piloten des ADAC MX Junior Cup das Wochenende in Bielstein (Nordrhein-Westfalen) auslassen, jedoch erstmals seit Jahren - aufgrund des Ausfalls der Veranstaltung in Lichtenvoorde - in Tensfeld starten. Der Ablauf ist an jedem Standort gleich: Nach dem freiem Training, Qualifying und Last-Chance-Rennen am Samstag folgen sonntags zwei Wertungsläufe. Regelmäßig geben sich auch aktuelle und ehemalige WM-Teilnehmer die Ehre und sorgen so für eine Bereicherung der Serie. Aber auch Privatfahrer ohne Herstellerunterstützung können teilnehmen und werden in einer eigenen Wertung geführt.

Ab dem 1. Dezember werden auch Eintrittskarten im Vorverkauf unter www.adac.de/mx-masters angeboten. Neben viel Action auf der Strecke sorgt auch das umfangreiche Rahmenprogramm für beste Unterhaltung. Neben der ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg, dem ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours und einer Verkaufsmeile mit Motocross-Utensilien werden je nach Veranstalter auch abendliche Partys geboten.

Zahlreiche Profis konnten in den vergangenen Jahren in den verschiedenen Serien Erfahrungen sammeln und mit Erfolgen auf sich aufmerksam machen. Insbesondere Ken Roczen gilt als Vorbild vieler Starter, nachdem er 2010 und 2011 das ADAC MX Masters und so den Titel als Internationaler Deutscher Motocross-Meister gewann und 2014 als erster Deutscher die US-Meisterschaft in der Klasse 450 ccm für sich entscheiden konnte. Glenn Coldenhoff, aktueller Champion im ADAC MX Masters, Brian Hsu als souveräner Sieger des ADAC MX Youngster Cup und Jeremy Sydow sorgten in der Saison 2015 für Bestleistungen. Spannend bleibt, wer 2016 in Europas beliebtester Motocross-Serie ganz vorn mit dabei sein wird.

ADAC MX Masters Kalender 2016

23.-24. April 2016Fürstlich Drehna
21.-22. Mai 2016Möggers/Österreich
11.-12. Juni 2016Aichwald
2.-3. Juli 2016Bielstein (ohne ADAC MX Junior Cup)
16.-17. Juli 2016Tensfeld
20.-21. August2016Gaildorf
17.-18. September 2016Holzgerlingen


Weitere Inhalte:
nach von Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video