ADAC Junior Cup

Jubiläumssaison im ADAC Junior Cup steht bevor

2017 ist für den ADAC Junior Cup powered by KTM ein ganz besonderes Jahr, denn die beliebte Nachwuchsserie feiert in dieser Saison ihr 25-jähriges Jubiläum.

Motorsport-Magazin.com - Bereits im Dezember wurde der Kalender für die Saison 2017 veröffentlicht, der neben einem Einführungslehrgang sechs Rennwochenenden im Rahmen ausgewählter, hochkarätiger Veranstaltungen beinhaltet.

Interessierte junge Talente zwischen 13 und 21 Jahren sollten sich beeilen, denn die Einschreibung unter www.adac.de/juniorcup endet am 12. Februar 2017. Bisher haben sich Fahrer aus verschiedenen Ländern angemeldet. Das provisorische Starterfeld umfasst Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Tschechischen Republik und Ungarn und verspricht schon jetzt eine Menge Spannung.

ADAC Junior Cup powered by KTM bietet ideale Plattform

Der ADAC Junior Cup wurde bereits 1993 ins Leben gerufen. Erstrangiges Ziel des ADAC war und ist es Talenten eine kostengünstige Klasse zum Karriereeinstieg anzubieten. Der österreichische Motorradhersteller KTM setzt ebenso auf die Förderung junger Talente und arbeitet seit der Saison 2014 mit dem ADAC zusammen. Die Nachwuchsfahrer werden demnach auch 2017 mit der im Rennsport bewährten KTM RC 390 Cup Maschine starten.

Die Startgebühr bleibt für die gesamte Saison vergleichbar mit den Vorjahren und beträgt rund 2.600 Euro. Darin enthalten sind neben einem Einführungslehrgang vor Saisonbeginn alle Nenngelder zu den sieben geplanten Veranstaltungen sowie die gesamte und umfassende Betreuung während der Saison zuzüglich Helm von X-Lite, Ölpaket von Motul, Allianz Unfallversicherung, Teamkleidung und vielem mehr.

Internationale Rennveranstaltungen

Nachdem die jungen Fahrer die ersten Runden auf ihren neuen Motorrädern in den vergangenen Jahren im italienischen Magione drehten, findet der Einführungslehrgang in dieser Saison vom 08. bis 11. April auf dem beliebten Grand-Prix-Kurs in Misano, dem World Circuit Misano Marco Simoncelli, nahe der italienischen Adriaküste statt.

Das erste Saisonrennen startet im Rahmen der World Superbike auf der niederländischen GP-Strecke in Assen (28. bis 30. April), bevor die Nachwuchsfahrer vom 19. bis 21. Mai zur Endurance World Championship in der Motorsport Arena Oschersleben zwei Rennen an einem Wochenende austragen. Das vierte Rennen findet vom 30. Juni bis 02. Juli beim Deutschland Grand Prix auf dem Sachsenring statt. Auch danach reist ADAC Junior Cup powered by KTM mit den großen Stars der Weltmeisterschaft mit.

Im tschechischen Brünn findet vom 04. bis 06. August das fünfte von acht Rennen statt, bevor es nur eine Woche später (11. bis 13. August) mit dem gesamten MotoGP-Tross weiter nach Österreich auf den Red Bull Ring geht, wo die Fahrer des ADAC Junior Cup powered by KTM abermals ihre Fähigkeiten vor den wachsamen Augen potentieller Unterstützer und ihrer großen Vorbilder unter Beweis stellen können. Im Rahmen der britischen Superbike-Meisterschaft steigt vom 29. September bis 1. Oktober das große Finale des ADAC Junior Cup powered by KTM 2017. In zwei Rennen werden die letzten Punkte der Saison im niederländischen Assen vergeben.

Der Kalender des ADAC Junior Cup powered by KTM 2017

08.04. - 11.04. Misano, ITA Einführungslehrgang
28.04. - 30.04. Assen, NL World Superbike
19.05. - 21.05. Oschersleben Endurance World Championship (2 Rennen)
30.06. - 02.07. Sachsenring MotoGP
04.08. - 06.08. Brünn, CZE MotoGP
11.08. - 13.08. Red Bull Ring, AUT MotoGP
29.09. - 01.10. Assen, NL British Superbike Championship (2 Rennen)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter