WTCC - Morbidelli verliert Pole Position

Zu schnell unter Gelb

Pech für Gianni Morbidelli! Der Chevrolet-Pilot verliert seine Pole Position am Salzburgring.
von

Motorsport-Magazin.com - Manch ein Fans rieb sich verwundert die Augen, als er nach dem Qualifying der WTCC auf dem Salzburgring in Österreich keinen Citroen auf dem ersten Platz sah: Chevrolet-Fahrer Gianni Morbidelli schnappte sich mit einer Bestzeit von 1:22.137 Minuten die Pole-Position für das erste Rennen am Sonntag. Erstmals in dieser Saison steht somit kein Citroen-Pilot auf dem ersten Startplatz.

Dahinter zeigte sich jedoch das übliche Bild: Yvan Muller erzielte den zweiten Startplatz, gefolgt von Sebastian Loeb, Tom Coronel und Jose-Maria Lopez. Tom Chilton, Tiago Monteiro, Mehdi Bennani, Norbert Michelisz und Gabriele Tarquini komplettierten die Top-Ten. Bester Lada-Pilot war James Thompson auf dem 13. Rang. Hugo Valente konnte nach seinem schweren Unfall am Vormittag nicht teilnehmen.

Update: Morbidellis Freude währte nur kurz: Der Italiener wurde nach dem Zeittraining zu den Stewards zitiert und um fünf Plätze zurückversetzt, da er unter Gelb zu schnell unterwegs war. Damit erbt Muller die Pole Position, womit doch wieder ein Citroen-Pilot am Platz an der Sonne steht.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x