WTCC - Citroen wieder auf Pole: Muller vor Lopez

Nichts Neues in Ungarn

Auch in Ungarn dominiert Citroen die Konkurrenz nach Belieben. Im Qualifying fuhr Yvan Muller die Bestzeit vor Jose Maria Lopez.
von

Motorsport-Magazin.com - Keine Überraschung beim WTCC-Qualifying auf dem Hungaroring. Auch im dritten Zeittraining der noch jungen Saison dominierte Citroen das Geschehen. Auf der kurvenreichen Strecke nahe Budapest schnappte sich Routinier Yvan Muller im Top-5-Shootout die Pole Position für das erste Rennen am Sonntag. Platz zwei ging an seinen Markenkollegen Jose Maria Lopez, den dritten Rang belegte Sebastien Loeb im dritten Citroen.

Während Muller und Lopez an der Spitze unantastbar waren, schwächelte Loeb leicht. Mit fast vier Zehntelsekunden Rückstand war der mehrfache Rallye-Weltmeister auf seiner fliegenden Runde nur einen Hauch schneller als Tiago Monteiro im Honda. Dessen Markenkollege Gabriele Tarquini schaffte es zwar auch in das entscheidende Qualifying, leistete sich dort aber einen Fahrfehler und verlor fast zwei Sekunden auf die Spitze.

Dank der umgekehrten Startaufstellung darf Dusan Borkovic im zweiten Lauf vor Gianni Morbidelli und Tom Coronel von der Pole Position starten. Tom Chilton komplettiert das Chevrolet-Quartett an der Spitze des Feldes.

Kein Glück hatte der umjubelte Lokalmatador Norbert Michelisz. In seinem Honda kam er zwar problemlos in den zweiten Qualifying-Abschnitt, konnte dort aber keine Runde mehr fahren und startet so in beiden Rennen nur von der zwölften Position.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x