WTCC - Münnich Motorsport setzt zwei Chevrolet Cruze ein

Ex-Formel-1-Pilot am Steuer

Münnich Motorsport setzt 2014 bei allen Rennen zwei neue TC1-Chevrolets von RML ein. Teamchef Rene Münnich und Ex-Formel-1-Pilot Gianni Morbidelli am Steuer.
von

Motorsport-Magazin.com - Münnich Motorsport ist zurück in der WTCC. Der deutsche Rennstall um Teaminhaber Rene Münnich hat zwei neue TC1-Chevrolet Cruze von RML erstanden. Neben Münnich selber wird auch der ehemalige Formel-1-Pilot Gianni Morbidelli am Steuer einer der beiden Boliden Platz nehmen. Nach der vergangenen Saison hatte Münnich Motorsport zunächst bekanntgegeben, in dieser Saison nur vereinzelten Rennen mit dem Seat Leon zu bestreiten.

Ich habe im letzten Moment die beiden neuen Chevrolet Cruze TC1 angeboten bekommen und gekauft.
Rene Münnich

"Ich habe im letzten Moment die beiden neuen Chevrolet Cruze TC1 angeboten bekommen und gekauft. Dieses Angebot konnte ich nicht ausschlagen", erklärt Rennstall-Gründer und -Besitzer Rene Münnich den Last-Minute-Deal. "Wir werden versuchen, in dieser Saison daran anzuknüpfen und freuen uns schon auf die Rennen", fügt der Teamchef hinzu.

Mit Gianni Morbidelli hat Münnich Motorsport einen international sehr erfahrenen und erfolgreichen Rundstrecken-Piloten engagiert. Der 46-jährige Italiener, der zwischen 1990 und 1997 in der Formel 1 insgesamt 67 Grand-Prix-Rennen bestritt, war 2006 schon in der WTCC unterwegs. Im Vorjahr hat Morbidelli sowohl die "International Superstars Championship" als auch die italienische Superstars-Meisterschaft als Titelgewinner beendet.

Podestplätze & Top-Fünf

Ich freue mich, nun wieder in der WTCC starten zu können sowie auf die Zusammenarbeit mit René Münnich und seinem Team
Gianni Morbidelli

"Ich freue mich, nun wieder in der WTCC starten zu können sowie auf die Zusammenarbeit mit René Münnich und seinem Team, die als Neuling in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft im Vorjahr einen prima Job gemacht haben", sagt Gianni Morbidelli.

Teamchef Rene Münnich ist davon überzeugt, dass Morbidelli in die Top-Fünf fahren und auch Podestplätze in der WTCC erreichen wird. "Für mich ist jetzt ja nicht nur erst die zweite Saison in der WTCC, sondern auch erst die zweite Saison auf der Rundstrecke. Im vorigen Jahr war alles neu - nicht nur die Strecken, sondern auch die Art des Fahrens", so Münnich. "Ich hoffe, dass der Chevrolet und auch die neuen, nun länger haltenden Reifen mir entgegen kommen werden. Ich denke, Top-Ten-Plätze oder Ränge dicht dahinter sollten mein Ziel sein", sagt der Teamchef, der in diesem Jahr zudem mit einem Audi in die Rallycross-Weltmeisterschaft einsteigen will.

Das WTCC-Starterfeld für die Saison 2014

Team Auto Klasse Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3 Fahrer 4
Campos Racing Chevrolet Cruze TC1 Hugo Valente Dusan Borkovic - -
Citroen Racing Citroën C-Elysée TC1 Sebastien Loeb Yvan Muller Jose Maria Lopez Ma Qing Hua
Honda Honda Civic TC1 Tiago Monteiro Gabriele Tarquini - -
Lada Lada Granta TC1 Rob Huff Mikhail Kozlovski James Thompson -
Proteam Racing Honda Civic TC1 Mehdi Bennani - - -
Zengö Motorsport Honda Civic TC1 Norbert Michelisz - - -
ROAL Motorsport Chevrolet Cruze TC1 Tom Chilton Tom Coronel - -
Münnich Motorsport Chevrolet Cruze TC1 Rene Münnich Gianni Morbidelli - -
Onyx tba TC1 - -

Weitere Inhalte:

nach 11 von 12 Rennen
Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x