WTCC - Bamboo Engineering 2014 nicht am Start

Ein Jahr Pause

Bamboo Engineering lässt aus finanziellen Gründen die WTCC-Saison 2014 aus. Eine baldige Rückkehr wird jedoch angestrebt.
von

Motorsport-Magazin.com - Die WTCC-Saison 2014 findet ohne das Team Bamboo Engineering statt. Der britische Rennstall, der in der Vorsaison die Herstellerwertung auf Rang zwei beendet sowie mit James Nash den besten Privatfahrer gestellt hatte, muss aus finanziellen Gründen passen, will nach einem Sabbatjahr 2015 aber wieder am Start sein.

James Nash wechselt zu den Sportwagen - Foto: WTCC

"Leider werden wir in dieser Saison nicht an der WTCC teilnehmen. Es war zu schwierig, das notwendige Budget zu realisieren, um an der Spitze des Feldes zu fahren, und Bamboo möchte nach vorne kommen", erklärte Teamchef Richard Colemann die Gründe für den Rückzug. "Wir suchen nun aktiv nach Möglichkeiten für eine Rückkehr im Jahr 2015. Die WTCC hat eine glänzende Zukunft, ich weiß aus erster Hand, welche Fortschritte gemacht werden."

Für die Tourenwagenserie ist der plötzliche Rückzug des erfolgreichen Teams ein schwerer Schlag. "Als Vermarkter der Meisterschaft haben wir die Zusammenarbeit mit Bamboo Engineering genossen", sagte Serienchef François Ribeiro. "Wir werden weiter eng mit ihnen zusammenarbeiten, um dem Team eine Rückkehr in die TC1-Klasse der WTCC zu ermöglichen, und zwar auf dem Niveau, welches sie anstreben."

Eigentlich hatte Bamboo vorgehabt, mit von RML gefertigten Chevrolet Cruze unter dem neuen Reglement anzutreten. Aufgrund des zumindest vorrübergehenden Ausscheidens des Teams aus der WTCC, startet James Nash in der kommenden Saison für das Audi-Team WRT in der Blancpain Endurance Series.

Das WTCC-Starterfeld für die Saison 2014

Team Auto Klasse Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3
Campos Racing Chevrolet Cruze TC1 Hugo Valente Dusan Borkovic -
Citroen Racing Citroën C-Elysée TC1 Sebastien Loeb Yvan Muller Jose Maria Lopez
Honda Honda Civic TC1 Tiago Monteiro Gabriele Tarquini -
Lada Lada Granta TC1 Rob Huff Mikhail Kozlovski James Thompson
Proteam Racing Honda Civic TC1 Mehdi Bennani - -
Zengö Motorsport Honda Civic TC1 Norbert Michelisz - -
ROAL Motorsport Chevrolet Cruze TC1 Tom Chilton Tom Coronel -
Onyx tba TC1
Münnich Motorsport SEAT León TC2 Marc Basseng Rene Münnich -

Weitere Inhalte:

nach 7 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x