WTCC - Michel Nykjaer siegt im zweiten Rennen

Muller baut Gesamtführung aus

Michel Nykjaer siegte im zweiten Rennen vor Yvan Muller und Rob Huff. Polesitter Mehdi Bennani ging nach einem Dreher leer aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Michel Nykjaer hat das zweite Rennen der Tourenwagen-WM in Moskau gewonnen. Der Chevrolet-Pilot siegte vor Yvan Muller und Rob Huff. Polesitter Mehdi Bennani blieb nach einem tollen Rennen unbelohnt. Im Gegensatz zum ersten Lauf blieben die Piloten von Unfällen und Abflügen verschont.

Den Start gewann zunächst Mehdi Bennani, der vor Michel Nykjaer und Gabriele Tarquini die Führung übernehmen konnte. Unmittelbar hinter dem Italiener lagen Tom Coronel und James Thompson, die zu dritt nebeneinander auf die letzte Kurve zuflogen - ein hoffnungsloser Überholversuch. Während sowohl der Lada- als auch der BMW-Pilot ins Kiesbett rutschten, fiel Tarquini auf den achten Rang zurück.

An der Spitze machte unterdessen Michel Nykjaer Druck auf den Spitzenreiter. In der siebten Runde setzte sich der Däne schließlich gegen Bennani durch und übernahm damit die Führung, die er bis zur Zieleinfahrt nicht wieder hergab. Auch ein kleiner Rutscher konnte den Sieg des Chevrolet-Piloten nicht mehr verhindern. Für Mehdi Bennani ging es sogar noch weiter nach hinten. Nachdem der Marokkaner zunächst von Muller kassiert wurde, folgte im Kampf mit Rob Huff ein entscheidender Fehler, der den BMW-Piloten in einen Dreher zwang.

In der Gesamtwertung baute Yvan Muller seine Führungsposition mit einem zweiten Rang weiter aus. Rob Huff komplettierte das Podest als Dritter. Für die deutschen Piloten lief es erneut nicht optimal. Marc Basseng belegte Position 13, Franz Engstler kam auf Rang 15 ins Ziel. Rene Münnich schied mit einem technischen Defekt aus.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x