WTCC - RML fährt mit Muller und Chilton

Den Titel als Ziel

RML geht 2013 als Privatmannschaft mit zwei Chevrolet Cruze an den Start. Als Fahrer wurden Yvan Muller und Tom Chilton gewonnen.
von

Motorsport-Magazin.com - RML bleibt der WTCC auch nach dem werksseitigen Rückzug von Chevrolet erhalten. Das Team geht 2013 als Privatmannschaft mit zwei Chevrolet Cruze an den Start und hat sich die Dienste des dreimaligen Champions Yvan Muller sowie Tom Chilton gesichert. RML-Chef Ray Mallock betonte, dass die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit amerikanischen Automobilfabrikanten und Muller keine Garantie für weitere Erfolge sei - seit 2011 waren die RML Chevrolets dank Werksunterstützung in nur sechs Rennen nicht siegreich.

Ich bin wirklich heiß auf die neue Saison und hochmotiviert, wieder um den Titel zu kämpfen
Yvan Muller

"Unsere Partnerschaft mit Chevrolet kam zu einem natürlichen Endpunkt, aber wir sind immens stolz auf das, was wir erreichten", sagte Mallock. "Die Zeit bleibt jedoch nicht stehen und wir sehen das als neue Herausforderung." Als erfolgshemmend könnte sich die Tatsache herausstellen, dass RML nur ein eingeschränktes Testprogramm vor dem Saisonauftakt in Monza absolvieren kann.

Muller tritt zum ersten Mal in seiner WTCC-Karriere für ein Privatteam an, hat sich aber trotzdem den vierten Titel zum Ziel gesetzt. "Ich bin wirklich heiß auf die neue Saison und hochmotiviert, wieder um den Titel zu kämpfen", sagte der Franzose. "Ich bin seit vier Jahren bei RML und sehr glücklich, dass wir unsere lange Partnerschaft fortsetzen. Ich habe den höchsten Respekt vor dem Team viel Vertrauen, dass sie ein Siegerauto bereitstellen werden."

Jetzt habe ich die Erfahrung und mein Ziel lautet, von Anfang an konkurrenzfähig zu sein und konstant eine podiumswürdige Performance abzuliefern
Tom Chilton

Chilton trat 2012 für Arena Motorsport an und verbuchte als bestes Resultat einen siebten Platz in Marokko. "2013 ist sehr aufregend für mich", freute er sich über die neue Aufgabe. Die vergangene Saison sei in erster Linie ein Lehrjahr gewesen, doch nun will der Brite mehr. "Jetzt habe ich die Erfahrung und mein Ziel lautet, von Anfang an konkurrenzfähig zu sein und konstant eine podiumswürdige Performance abzuliefern."

Das WTCC-Starterfeld für die Saison 2013

Team Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3
Honda (JAS) Gabriele Tarquini Tiago Monteiro
Zengö Motorsport Norbert Michelisz
Lada James Thompson Aleksei Dudukalo
Bamboo-Engineering James Nash Alex MacDowall
ROAL Motorsport Tom Coronel Darryl O'Young
Proteam Motorsport Mehdi Bennani offen
Team Engstler Franz Engstler Charles Ng
Wiechers-Sport offen
PB Motorsports Stefano D'Aste
Münnich Motorsport Rob Huff Marc Basseng Rene Münnich
Tuenti Racing Pepe Oriola
Special Tuning Tom Boardman offen
RML Yvan Muller Tom Chilton

Weitere Inhalte:

nach 1 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x