WTCC - Rob Huff ist neuer Tourenwagen-Weltmeister

Menu siegt beim Finale

Rob Huff ist der neue Tourenwagen-Weltmeister. In einem spannenden Finale setzte sich der Brite gegen seine Teamkollegen durch.
von

Motorsport-Magazin.com - Rob Huff ist der neue Tourenwagen-Weltmeister 2012. In einem ereignisreichen Rennen sicherte sich Alain Menu vor Rob Huff und Yvan Muller den letzten Sieg der Saison. Für den Briten Huff reichte die zweiten Position jedoch, um sich im Kampf um den WM-Titel gegen seine Teamkollegen durchzusetzen.

Anders als im ersten Rennen verlief die Startrunde des zweiten Laufs ohne besondere Vorkommnisse. Norbert Michelisz verteidigte zunächst seine Führung, während die Chevrolet-Piloten ihren Weg an die Spitze eröffneten. Alain Menu brachte sich schon im zweiten Umlauf an Oriola und Michelisz vorbei in Führung, während Yvan Muller und Rob Huff zunächst auf den Positionen sechs und sieben festhingen.

Für eine Schrecksekunde sorgte ein heftiger Abflug von Chevrolet-Pilot Alex MacDowall in Runde vier. In der schnellen Mandarin-Kurve touchierte Yvan Muller das Heck des Briten und schickte ihn bei rund 200 Stundenkilometern in die Mauer. MacDowall konnte seinem völlig zerstörten Boliden glücklicherweise unverletzt entsteigen, dennoch war für die Aufräumarbeiten eine Safety-Car-Phase notwendig.

Privatfahrer: Michelisz Weltmeister

Beim anschließenden Restart schepperte es erneut. In der Anfahrt auf die Lisboa-Kurve räumte Pepe Oriola seinen ärgsten Widersacher im Kampf um die Privatfahrer-Wertung, Norbert Michelisz, ab. Da die Randsteine beim Dreher des Ungar beschädigt wurden, musste die Rennleitung erneut reagieren und schickte für die letzten drei Umläufe abermals das Safety-Car auf die Strecke.

Da mit Stefano D'Aste auch der dritte Privatier sein Fahrzeug abstellen musste, geht die Weltmeisterschaft der Privatfahrer-Wertung an Norbert Michelisz. Der neue WTCC-Champion 2012 hört jedoch auf den Namen Rob Huff. Vizemeister wird Alain Menu, Yvan Muller belegt Rang drei.


Weitere Inhalte:

nach 7 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x