WTCC - Zeitstrafen gegen fünf weitere Fahrer

Klassement auf den Kopf gestellt

von

Motorsport-Magazin.com - Nicht nur Yvan Muller bekam beim Rennen der WTCC in Shanghai die Härte der Rennkommissare zu spüren, auch fünf weitere Fahrer erhielten eine 30-Sekunden-Strafe, weil sie sich einen Vorteil zu Beginn des ersten Rennens verschafft haben. Tom Boardman wurde von Platz 6 auf Rang 12 zurückgereicht, Tiago Monteiro von P7 auf 13, Fredy Barth fiel von Platz 10 auf 14 zurück und Hugo Valente wurde 16. statt 15. Auch James Nash wurde bestraft; hier hat es jedoch keine Auswirkungen, da er sowieso ausfiel. Auf den WM-Stand haben die Strafen keinerlei Einfluss; Profiteure sind unter anderem Franz Engstler und Chales Ng, die es so unter die Top-10 schafften.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x