WTCC - Alain Menu feiert Start-Ziel-Sieg

Pech für Yvan Muller

Alain Menu hat das erste Rennen der WTCC in Shanghai gewonnen. Rob Huff und Stefano D'Aste komplettieren das Podest.
von

Motorsport-Magazin.com - Alain Menu hat das erste Rennen der Tourenwagen-WM auf dem Shanghai International Circuit in China gewonnen. In einem ereignisreichen Rennen fuhr der Schweizer vor Teamkollege Rob Huff und BMW-Pilot Stefano D´Aste einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg nach Hause.

Schon der Start hatte einiges an Action und Kollisionen zu bieten. In Kurve zwei bekam Yvan Muller von Norbert Michelisz einen Schubser, drehte sich in Folge dessen ins übrige Starterfeld, wo er von einem weiteren Fahrzeug angeschoben wurde. Während Muller das Rennen mit einer gebrochenen Radaufhängung beenden musste, konnte Michelisz die Fahrt zunächst fortsetzen. Wenig später bekam der Ungar jedoch eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt, die ihn weit nach zurück warf.

Engstler mit Aufholjagd

An der Spitze ließen Alain Menu und Rob Huff unterdessen nichts anbrennen, während es im Hinterfeld zu weiteren Kollisionen und Positionskämpfen kam. Pepe Oriola musste seinen Seat nach einer Berührung mit Mehdi Bennani ebenso abstellen, wie Ford-Pilot James Nash. Franz Engstler, der von Rang 21 gestartet war, profitierte von den vielen Ausfällen, machte neun Positionen gut und belegte schließlich Platz 12.

Hinter den Top-Drei kamen Tom Coronel, Gabriele Tarquini und Tom Boardman über die Ziellinie. Monteiro konnte einen Angriff von Colin Turkington kurz vor dem Ende noch einmal abwehren und belegte damit Rang sieben. Alberto Cerqui und Fredy Barth komplettierten die Top-Ten. Die Gesamtwertung führt drei Rennen vor dem Ende Rob Huff vor Yvan Muller und Alain Menu an.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x