WTCC - Vorerst keine WTCC-Einsätze für Loeb

Nur Neugier befriedigt

Sebastien Loeb testete vergangenen Freitag einen Chevrolet Cruze aus dem RML-Team. Das hat jedoch keine weitere Bedeutung.
von

Motorsport-Magazin.com - Der jüngste Rundstreckentest von Rallye-Ass Sebastien Loeb stellt keinen Wegweiser für die Zukunft der Karriere des Rallye-Rekordweltmeisters dar. Der französische Tourenwagenweltmeister Yvan Muller hatte seinen Landsmann und Amtskollegen aus dem Rallyesport als Dankeschön zu einem Testtag in Rockingham eingeladen, nachdem Muller vergangenes Jahr an der Rallye Frankreich teilnehmen durfte.

Loeb wird in absehbarer Zeit nicht für Chevrolet WTCC fahren. Das stellte der zu General Motors gehörende Automobilhersteller klar. "Chevrolet und RML sind froh, bei der Umsetzung der Einladung von Yvan an Sebastien, seinen Cruze auszuprobieren, kooperiert zu haben", lautet das Statement der GM-Tochter.

Was geschehen ist, könne in keinster Weise als Ausdruck eines kurzfristigen Interesses eines Engagements interpretiert werden. Die Testfahrt sei lediglich ein einmaliger Termin gewesen, um die Neugier des siebenfachen Rallye-Weltmeisters zu befriedigen.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x