WS by Renault - Lynn, Stoneman und Rowland bei Test in Aragon

Wer steigt auf?

Mit Alex Lynn, Dean Stoneman und Oliver Rowland sind drei britische Nachwuchsfahrer bei den Testfahrten in Aragon im Einsatz.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach seinem Sieg beim Formel-3-Weltfinale in Macau wird Alex Lynn am Mittwoch und Donnerstag in Aragon den Formel Renault 3.5-Renner von DAMS testen. Lynn spielte jedoch die Möglichkeit, dass der Test auf einen Aufstieg von der Formel 3 EM in die Formel Renault 3.5 hindeutet, herunter. "Im Moment deutet es eher darauf hin, dass ich in der Formel 3 bleibe. DAMS ist ein sehr gutes Team und wir wollen eine Verbindung zu ihnen haben, wenn nicht für nächstes Jahr, dann für die Zukunft. Und wir wollen aus dieser Möglichkeit das Beste machen", betonte Lynn, der von Ex-Formel-1-Fahrer Alex Wurz betreut wird.

DAMS ist ein sehr gutes Team und wir wollen eine Verbindung zu ihnen haben.
Alex Lynn

DAMS ist das Team, mit dem Kevin Magnussen, der 2014 für McLaren in der Formel 1 an den Start gehen wird, den Fahrertitel gewann. Lynn hat allerdings nach wie vor eine starke Verbindung zu HWA, die seine Karriere in der Formel 3 bislang unterstützen. Daher steht eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im Raum. Die Saison 2013 hatte Lynn als Dritter der Meisterschaft beendet.

Ebenso wie Lynn erhält auch Dean Stoneman die Chance, einen Formel Renault 3.5-Boliden zu testen. Stoneman hätte bereits 2011 für ISR an der Seite von Daniel Ricciardo in der Rennserie an den Start gehen sollen, nachdem er 2010 Formel-2-Champion wurde. Doch er musste das Engagement noch vor dem Saisonstart absagen, da bei ihm Hodenkrebs diagnostiziert wurde. Ende 2011 saß er zu Testfahrten in der Formel Renault 3.5 wieder im Auto, aus finanziellen Gründen erhielt er jedoch kein Cockpit für die folgende Saison. So versuchte er sich 2012 im Motorbootsport und gewann dort die britische P1 SuperStock.

Nach meinem Comeback im Formelsport in Abu Dhabi hat das Telefon nicht aufgehört zu klingeln.
Dean Stoneman

In der Saison 2013 ging Stoneman im britischen Porsche Carrera Cup an den Start. Zudem durfte er für Koiranen GP die letzten zwei Saisonrennen der GP3 in Abu Dhabi bestreiten. Er wurde Sechster und Zweiter. Nun testet er in Aragon für Carlin, ist jedoch für alle Rennserien offen. "Nach meinem Comeback im Formelsport in Abu Dhabi hat das Telefon nicht aufgehört zu klingeln", berichtete der 23-Jährige. "Wir dachten, dass es eine gute Idee ist, das Angebot für einen 3.5-Test mit Carlin anzunehmen, ehe wir eine Entscheidung für nächstes Jahr treffen."

Für Stoneman geht es jedoch nicht nur um ein Cockpit für nächstes Jahr, sondern auch darum, nach seiner langen Abwesenheit vom Formelsport ein paar Kilometer abzuspulen und seine Fitness zu überprüfen. Neben der Formel Renault 3.5 ist die GP3 eine Option.

Ebenfalls an einem Aufstieg in die Formel Renault 3.5 interessiert ist Oliver Rowland, der in Aragon für Fortec testet. 2011 hatte er mit dem Team in der Formel Renault UK Platz zwei erreicht. Die Saison 2013 beendete Rowland im Formel Renault 2.0 Eurocup ebenfalls als Zweiter der Meisterschaft. Fortec hat mit Robin Frijns und Stoffel Vandoorne bereits in den letzten zwei Saisons Fahrer aus dem Formel Renault 2.0 Eurocup befördert. Frijns feierte 2012 den Titel, Vandoorne wurde in dieser Saison Zweiter.


nach 6 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x