WRC Formel1 F1 online News Motorsport-Magazin.com

WRC - Toyota präsentiert ersten Fahrer für WRC-Comeback

Mäkinen verpflichtet Juho Hänninen

Toyota kehrt 2017 in die Rallye-WM zurück. Nun gibt Tommi Mäkinen seinen ersten Fahrer für das Comeback der Japaner bekannt.
von

Motorsport-Magazin.com - Toyota gibt seinen ersten Fahrer für das Comeback in der Rallye-WM bekannt. Der Finne Juho Hänninen unterschreibt beim japanischen Hersteller einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Hänninen ist als Testfahrer bereits jetzt in die Entwicklung des Yaris WRC für 2017 involviert.

Wir arbeiten seit der ersten Ausfahrt dieses Autos zusammen.
Juho Hänninen

"Ein reinrassiges Werksteam für eine volle Saison zu unterstützen, ist eine großartige Möglichkeit für mich", wird Hänninen in einer Aussendung zitiert. "Wir arbeiten seit der ersten Ausfahrt dieses Autos zusammen, das macht die ganze Sache noch viel spannender und motivierender. Ich kann es kaum erwarten, bei der Rallye Monte Carlo an den Start zu gehen."

Hänninen holte schon mehrere Titel

Für den 35-jährigen Finnen ist es der erste volle Werksvertrag. Zwar stand Hänninen bereits 43 Mal bei WM-Läufen am Start, dabei handelte es sich aber stets um Einzeleinsätze. Bei insgesamt drei Sonderprüfungs-Siegen hat er vier sechste Plätze als beste Resultate zu Buche stehen.

Juho Hänninen und Tommi Mäkinen wollen Toyota zu alten Glanz führen - Foto: Toyota

Unterhalb des WRC-Niveaus konnte Hänninen hingegen große Erfolge einfahren. 2008 wurde auf Mitsubishi Vizeweltmeister der seriennahen PWRC. Im Skoda Fabia S2000 gewann er 2010 die IRC, 2011 die SWRC und 2012 die Europameisterschaft. Zuletzt absolvierte er in seinem eigenen Team 2015 die Rallye Finnlan in einem Fiesta.

Mäkinen hält Hänninen für den richtigen Mann

Er hat schon einige Erfahrung in der WRC und kennt das Auto so gut wie kein anderer.
Tommi Mäkinen

Toyotas Teamchef Tommi Mäkinen hält viel auf seinen Landsmann: "Ab dem Zeitpunkt, als zu uns gestoßen ist, war Juho topmotiviert. Er hat auch von Beginn an verstanden, dass es 2017 darum geht, zu lernen und langsam in die Weltmeisterschaft zu finden. Er hat schon einige Erfahrung in der WRC und kennt das Auto so gut wie kein anderer."

2017 kehrt Toyota nach 18 Jahren Abwesenheit wieder in die Rallye-WM zurück. Das letzte Werksengagement datiert aus dem Jahr 1999 als man sich dank Didier Auriol und Carlos Sainz zum dritten Mal in der Geschichte die Konstrukteurs-WM sichern konnte. Die Fahrer-WM konnte Toyota in der Zeit der Gruppe A zwischen 1990 und 1994 viermal gewinnen: Mit dem Celica triumphierte zweimal Sainz, einmal Auriol und einmal Juha Kankkunen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter
OFFICIAL WEBSITE: WRC LIVE:

Partner und Sponsoren der WRC