WRC - FIA bittet Fahrer und Beifahrer um ihre Meinung

Treffen vor der Rallye Finnland

Die FIA will Fahrer und Beifahrer in wichtigen Themen zu Wort kommen lassen und hat daher im Vorfeld der Rallye Finnland ein Treffen anberaumt.
von

Motorsport-Magazin.com - Die FIA nimmt die Kritik einiger Fahrer, dass ihre Meinung bei Regeländerungen nicht ausreichend berücksichtigt würde, ernst, denn vor der Rallye Finnland soll ein Treffen zwischen hochrangigen Offiziellen des Automobilweltverbands und führenden Fahrern und Beifahrern stattfinden. Dabei sollen sie ihre Meinung zu wichtigen Themen in der Rallyeweltmeisterschaft kundtun können.

"In den letzten Jahren hat die FIA die Meinungen von Fahrern und Beifahrern über alles - von der Sicherheit über Dokumente zu allem, was den Sport verbessern könnte - , erfragt", betonte Michele Mouton, selbst ehemalige Rallyepilotin und FIA WRC Manager. "Sie haben die Möglichkeit, ihre Gedanken in einer anerkannten Umgebung zur Sprache zu bringen. Für uns ist das wertvolles Feedback von Wettbewerbern, die die Dinge aus einer anderen Perspektive sehen. Und daher ist es ein wesentlicher Bestandteil des gesamten Dialogs mit den Akteuren", fügte sie hinzu.

In Argentinien hatte bereits ein derartiges Treffen stattgefunden, bei dem sich die Aktiven zur generellen Sicherheit und dem Einsatz gelber Flaggen, aber auch dem Shakedown äußern konnten.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x