WRC - Mexiko: Kubica und Mikkelsen überschlagen sich

Früher Feierabend

Für Robert Kubica und Andreas Mikkelsen ist nach Überschlägen Tag drei der Rallye Mexiko bereits beendet.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei der Rallye Mexiko geht es richtig rund. Die zwei Prüfungen, die für den Vormittag auf dem Programm stehen, sind noch nicht ganz vorüber, da gibt es bereits die ersten Ausfälle zu vermelden. Robert Kubica, dem es am Vorabend gelang, seinen Ford Fiesta in einer Zuschauerprüfung auf einem Rundkurs aufs Dach zu legen, hat dieses Kunststück wiederholt. Nach 34 Kilometern in der Marathon-Prüfung Otates überschlug er sich. Er und Beifahrer Maciej Szczepaniak sind wohl auf, die Rallye ist für das polnische Duo allerdings beendet, da der Überrollkäfig des Ford Fiesta RS WRC beschädigt ist.

Auch Andreas Mikkelsen hat bereits früh Feierabend. Er überschlug sich bereits bei Kilometer zehn, als er eine Kurve schnitt. Für ihn ist es ebenfalls bereits der zweite Unfall, nachdem er auf der ersten Durchfahrt von El Chocolate die Aufhängung seines Polo R WRC beschädigt hatte. Er war am Samstag unter Rally2-Regeln erneut gestartet.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x