WRC - Portugal: Hyundai schickt drei Autos ins Rennen

Performance, Erfahrung und Schotter-Stärke

Hyundai wird bei der Rallye Portugal drei Autos einsetzen. Pilotiert werden die Boliden von Thierry Neuville, Juho Hänninen und Dani Sordo.
von

Motorsport-Magazin.com - Hyundai wird bei der Rallye Portugal, die von 3. bis zum 6. April stattfindet, drei Autos einsetzen. Neben dem gesetzten Thierry Neuville wird Juho Hänninen für das Team um Konstrukteurs-Punkte fahren. Als dritter Pilot geht Dani Sordo für die Koreaner an den Start.

Ich denke, wir sind mit Dani, Juho und Thierry für Portugal gut aufgestellt.
Michel Nandan

Ziel des Neueinsteigers sind mehr Daten und Kilometer durch ein drittes Auto. Bisher war die Ausbeute mit zwei Totalausfällen sowohl in Monte Carlo als auch Schweden eher gering. Mit Hänninen setzt das Team auf Schotter-Stärke. Sordo, der in der vergangenen Saison immer wieder erhebliche Probleme mit losem Untergrund hatte, soll durch seine langjährige Erfahrung punkten. 2013 kämpfte der Spanier in Portugal lange um den Sieg, bis ihn ein Fehler aus der Rallye warf.

"Ich denke, wir sind mit Dani, Juho und Thierry für Portugal gut aufgestellt", freute sich Teamchef Michel Nandan. "Jeder von ihnen bringt seine eigene Erfahrung und gibt uns sein eigenes Feedback, dass uns helfen wird, den Hyundai i20 weiterzuentwickeln."

Zur optimalen Vorbereitung wird das Team eine Woche vor Portugal am Fafe Rally Sprint teilnehmen. Die Rallye gilt traditionell als optimales Warm-Up und wird von vielen Piloten genutzt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x