WRC - Al-Kuwari bei der Rallye Spanien im Ford-WRC

Wieder ein WRC-Einsatz

Abdulaziz Al-Kuwari darf sich dank seiner überzeugenden Leistungen in der WRC2 bei der Rallye Spanien mit dem Who is Who der Rallye-Elite messen.
von

Motorsport-Magazin.com - Abdulaziz Al-Kuwari wird bei der Rallye Spanien das Steuer eines Ford Fiesta RS WRC übernehmen. Im spanischen Salou wird der Katarer einen weiteren WRC-Einsatz absolvieren. Bereits bei der Rallye Akropolis in Griechenland 2012 sammelte er reichlich Erfahrungen und erzielte sogar einen WM-Punkt. "Es ist ein tolles Gefühl, zu wissen, dass ich den Ford Fiesta RS WRC in Spanien fahren darf. Die Entscheidung fiel bereits nach unserem Sieg bei der Rallye Australien. Ich erhielt einen Anruf vom Seashore-Qatar-Rallye-Besitzer und er sagte mir, dass ich noch eine Rallye hinter dem Lenkrad eines Fiesta RS WRC absolvieren darf, als Belohnung für die harte Arbeit und die guten Ergebnisse", erzählte Al-Kuwari.

Es ist ein tolles Gefühl, zu wissen, dass ich den Ford Fiesta RS WRC in Spanien fahren darf.
Abdulaziz Al-Kuwari

In der WRC2 gewann der Katarer bereits drei Mal - in Mexiko, Argentinien und Australien - und führt in der Meisterschaft mit insgesamt 17 Punkten vor Robert Kubica. Nun bekommt der Führende der WRC2 eine weitere Chance, um sich mit den besten Rallye-Piloten der Welt zu messen. "Der Ford RS WRC ist viel schneller als der Ford, den ich gewohnt bin. Deshalb brauche ich etwas Zeit, um mich daran zu gewöhnen. Natürlich wäre ein Top-10-Ergebnis fantastisch und wenn ich ehrlich bin, will ich mein Ergebnis vom letzten Mal unterbieten."


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x