WRC - Solbergs Zukunft ist RallyCross

Mindestens noch einmal Weltmeister

Petter Solberg hat seinen Weg für die Zukunft gefunden. Im RallyCross greift der Norweger mit seinem eigenen Team nochmals nach der WM-Krone.
von

Motorsport-Magazin.com - Petter Solberg hat sich lange Zeit gelassen, um eine Entscheidung bezüglich seiner weiteren sportlichen Zukunft zu treffen. Nun ist es offiziell: Der WRC-Weltmeister von 2003 wird im RallyCross sein eigenes Team aufbauen und an der Meisterschaft sowie den Global X Games teilnehmen. "Es fühlt sich ein bisschen so an, als würde ich zu den Anfängen zurückkehren", verriet der Norweger auf seiner Homepage.

Es fühlt sich ein bisschen so an, als würde ich zu den Anfängen zurückkehren
Petter Solberg

Das liegt daran, dass der ehemalige Ford-Pilot seine Karriere in eben dieser Serie begann. Bis 1996 gewann der Norweger zwei Mal Gold und einmal Silber, bevor er sich für die WRC entschied. Eine Entscheidung, die er trotz seiner Rückkehr nie bereut hat. "Ich widmete dem Rallye-Sport 15 Jahre meines Lebens, bevor ich das im Dezember beendete. Das waren einige der besten Jahre meines Lebens", blickt Solberg mit viel Dankbarkeit auf seine Zeit in der WRC zurück.

Nach vielen Angeboten verschiedenster Motorsport-Serien war am Ende die Entscheidung eindeutig, denn RallyCross ist laut Solberg eine der am meisten wachsenden und coolsten Sportarten. "Das ist der Ort, wo ich ich selbst sein kann", erklärte der Norweger. Nun freut er sich auf die enge Arbeit mit den Sponsoren, seinem eigenen Team und die Nähe zu seinen Fans.

Ihr kennt mich. Ich bin ein Showman und möchte Lärm machen. Daher passt RallyCross perfekt zu mir
Petter Solberg

"Es ist ein großartiger Mix. Wo sonst könnte ich in einem leistungsstarken Turbo, der abgesehen von den 300 extra PS mehr oder weniger wie ein WRC ist, bleiben und gleichzeitig fünf bis acht andere um mich haben, die auch Feuer spucken", machte der Norweger seine Begeisterung deutlich. Was er in seiner 'dritten' Karriere erreichen will, muss ein WRC-Weltmeister nicht lange überlegen. "Ich will wirklich noch mindestens einmal in meiner Karriere Weltmeister werden", machte Solberg keine Umschweife, ohne nicht im Anschluss noch einen seiner berühmt-berüchtigten Sprüche als Mr. Hollywood nachzulegen. "Ihr kennt mich. Ich bin ein Showman und möchte Lärm machen. Daher passt RallyCross perfekt zu mir."

Im Moment baut Solberg seinen eigenen Citroen DS3 RallyCross. In welcher Serie dieser genau zum Einsatz kommt, soll bis zur Fertigstellung, die nicht innerhalb des nächsten Monats beendet sein wird, noch diskutiert werden. Zur Wahl stehen die Europäische RallyCross Serie, die zehn Events austragen wird, oder die Global RallyCross Serie, in der auch Ken Block und Travis Pastrana unterwegs sind. Auch in der amerikanischen Variante werden zehn Events ausgetragen, die die vier Veranstaltungen der X Games in Brasilien, Barcelona, München und Los Angeles mit einschließen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x