WRC - Solberg: Ogier ist Schweden-Favorit

Östberg unter Druck

Für Petter Solberg geht VW-Pilot Sebastien Ogier als klarer Favorit in die zweite Saisonrallye in Schweden. Mads Östberg sieht der Norweger unter Druck.
von

Motorsport-Magazin.com - Für Petter Solberg endete mit der Rallye Spanien 2012 das Abenteuer WRC. In Schweden wird der Norweger in der History-Klasse mit seinem eigenen heckangetriebenen Mk2 Ford Escort an den Start gehen. Beim Blick auf seine ehemaligen Kollegen hat der Weltmeister von 2003 einen klaren Favoriten auf den Sieg in Schnee und Eis. "Ich denke, dass Sebastien Ogier hart zu schlagen sein wird", tippte Solberg.

Ich denke, dass Sebastien Ogier hart zu schlagen sein wird
Petter Solberg

Der Franzose, der den zweiten Platz beim VW-Debüt in Monte Carlo erzielte, sei ein sehr cooler Fahrer. Wenn überhaupt, sieht Solberg noch Jari-Matti Latvala - den Sieger des Vorjahres - als Gefahr für seinen Teamkollegen Ogier an. Das gilt aber auch nur dann, wenn der Finne bis zur Rallye ein Gefühl für den Polo R WRC entwickeln kann.

Ein weiterer Kandidat könnte sein Landsmann Mads Östberg im Ford Fiesta sein. Der Norweger wurde in den letzten Jahren Zweiter und Dritter in Schweden und kündigte 2012 an, dass in der kommenden Saison das noch fehlende Podest in Schweden anvisiert wird. "Er war in Schweden immer gut unterwegs, aber er ist wahrscheinlich derjenige, der den meisten Druck verspüren dürfte", analysierte Solberg auf der offiziellen Homepage der WRC.

Mit keinem Wort erwählte der ehemalige Ford-Pilot allerdings Mikko Hirvonen. Der Finne kämpfte in Monte Carlo enorm mit seinem Citroen und konnte zu keinem Zeitpunkt um den Sieg kämpfen. Der 32-Jährige sicherte sich den Schweden-Erfolg 2010 und wurde ein Jahr später hinter Latvala Zweiter.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x