WRC - Novikov: Klarer Blick in Richtung Podest

Zwischen Risiko und Sicherheit

Evgeny Novikov steht vor seinem ersten Asphalt-Podestplatz und will nichts falsch machen. Mads Östberg sucht derzeit nach dem richtigen Bremsverhalten.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Vormittag in Monte Carlo ist vorbei und vor den beiden abschließenden Prüfungen des Freitags liegt Evgeny Novikov nur noch 7,4 Sekunden hinter Dani Sordo im Citroen. Obwohl der Russe die viertschnellste Zeit in den Schnee brannte, gab er zu, kein maximales Risiko eingegangen zu sein. "Aber natürlich werden wir weiterhin darum kämpfen, unsere Position zu verbessern", erklärte Novikov in Hinblick auf den dritten Rang. Primär war es dem 22-Jährigen aber wichtig, einen fehlerfreien Nachmittag hinzulegen und seine Reifen für die finalen Prüfungen des Samstags zu schonen.

Für seinen Teamkollegen Mads Östberg geht es bei knapp sechs Minuten Rückstand auf die Spitze nicht mehr um eine Top-Platzierung. Dennoch freute sich der Norweger über Verbesserungen seines Fahrstils auf Asphalt, die aber noch nicht abgeschlossen sind. "Ich muss die Art, wie ich in die Kurven hineinbremse, verändern, wenn es eine Asphalt-Linie im Schnee gibt", verriet der M-Sport-Pilot. Das will er speziell über den Nachmittag üben und gleichzeitig Erfahrungen sammeln.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x