WRC - Loeb zieht Rallycross in Betracht

X-Games-Sieg spornt den Weltmeister an

Sebastien Loeb sucht weiter nach Betätigungsfeldern. Neben GT-Sport und der Langstrecke könnte er 2013 auch im Rallycross antreten.
von

Motorsport-Magazin.com - Sebastien Loeb kehrt zwar der WRC den Rücken, seine Rennsport-Aktivitäten wird der neunfache Weltmeister aber nicht so rasch einstellen. Mit seinem Rennstall Loeb Racing wird der Franzose an der Seite von Alvaro Parente in einem McLaren MP2-12C GT3 an der FIA GT Serie teilnehmen. Zudem hat das Team einen Startplatz bei den 24 Stunden von Le Mans beantragt.

Aber auch im Rallye-Auto könnte Loeb zusätzlich zu den geplanten vier WRC-Läufen weitere Einsätze bestreiten. Rallycross bezeichnet der Franzose am Rande der Rallye Monte Carlo als durchaus interessant. 2012 gelang ihm bei den X-Games in Los Angeles der Sieg in dieser Disziplin.

"Das hat Spaß gemacht, abgesehen von den langen Wartezeiten für ein Rennen das fünf Minuten dauert", sagt Loeb. Weitere Starts sind nicht ausgeschlossen. "Ich bin mir nicht sicher, ob wir bei der Global Rallycross-Serie in Amerika antreten, oder in der Europameisterschaft bleiben, aber letztere ist natürlich nicht so weit weg."


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x