WRC - Hirvonen überschlägt sich bei Test

Monte-Generalprobe geht gehörig schief

Mikko Hirvonen wird die rutschige Untergrund in Monte Carlo zum Verhängnis. Mehrfacher Überschlag geht aber glimpflich aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Mikko Hirvonen crasht bei Testfahrten zur Rallye Monte Carlo seinen Citroen DS3 WRC. Der Finne und sein Co-Pilot Jarmo Lehtinen bleiben dabei unverletzt.

"Der Unfall passierte in einer schnellen Kurve, wahrscheinlich im fünften Gang. Wir fuhren auf Slicks mit rund 100 km/h als ich den Einlenkpunkt um einen Bruchteil verpasste. Wir sind in den Matsch geraten und das war es. Ich konnte nichts mehr tun. Wir haben einen Felsen getroffen und uns dreimal überschlagen. Wir hatten Glück, dass das Auto auf der Straße geblieben ist", schildert Hirvonen gegenüber Autosport den Unfall.

"Es ist nicht der beste Start ins Jahr. Das einzig Gute daran ist, dass es unser letzter Test war, damit habe ich nur meinen Tag ruiniert", sagt der Finne. Citroen bereitete sich seit Mittwoch auf den WRC-Auftakt in der kommenden Woche vor.

Hirvonen-Test vor Monte Carlo: (4:00 Min.)

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x