WRC - Bouffier will bei Citroen-Debüt glänzen

Die Spitzenplätze im Visier

Bryan Bouffier hat bei seiner Premiere in der Königsklasse der WRC viel vor und wünscht sich schwierige Bedinungen.
von

Motorsport-Magazin.com - Bryan Bouffier wird sich bei der Rallye Monte Carlo (15.-20. Januar) in einem Citroen DS3 WRC erstmals in der Königsklasse der Rallye-WM versuchen. Der Franzose hat bei seinem Debüt viel vor: "Die Konkurrenz in der WM ist schon gewaltig. Ich hoffe in die Top-5 zu fahren, das Podium wäre natürlich mein Traum."

Zur Vorbereitung auf den Klassiker testet der 34-jährige Franzose in den kommenden Tagen in der Ardeche. "Ich hoffe beim Test ist es trocken. Ein neues Auto kann man am besten kennen lernen, wenn man ans Limit gehen kann. Umgekehrt, also im Schneematsch testen und dann eine trockene Rallye wäre eher es nicht so gut", so Bouffier.

Hoffen auf Schnee

Für die Rallye wünscht er sich aber schwierige Bedingungen: "Am liebsten Schnee, auch wenn dann die Skandinavier sicher stark sein werden. Aber wechselnde Bedingungen wären auch okay. Bei der Monte muss man alles können."

Sein Können stellte Bouffier bereits bei den vergangenen beiden Auflagen der Rallye Monte Carlo unter Beweis: 2011, als das Rennen zur Intercontinental Rally Challenge zählte, holte er den Sieg, im Vorjahr belegte er den zweiten Platz in der SWRC-Wertung des WM-Laufs.

Ob der Franzose heuer in weiteren WRC-Rennen zu sehen sein wird, ist noch unklar: "Diesen Einsatz finanziere ich mit privaten Sponsoren. Danach habe ich erst einmal Pause, wenn nicht jemand mein Talent entdeckt."


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x