WRC - Hänninen bei zwei WRC-Events im Fiesta am Start

Kein Cockpit bei M-Sport

Ein Cockpit erhält Juho Hänninen bei M-Sport nicht, doch der Finne wird in Zusammenarbeit mit der Mannschaft zwei WRC-Events bestreiten.
von

Motorsport-Magazin.com - Juho Hänninen erhält nach Ende seines Engagements mit Skoda nicht wie zunächst vermutet ein Cockpit bei M-Sport, sondern kooperiert lediglich für zwei WRC-Events mit der Mannschaft von Malcolm Wilson. Nach ersten Tests Ende dieses Monats soll er in einem Ford Fiesta RS WRC den Saisonauftakt in Monte Carlo sowie die Rallye Schweden bestreiten. Er wird dabei nicht offiziell die Farben des M-Sport Qatar World Rally Teams vertreten, hat somit also auch nichts mit dem verbleibenden Cockpit neben Nasser Al-Attiyah und Mads Östberg zu tun.

Mein Lebensziel war es, auf dem höchsten Level des Rallyesports, der WRC, zu kämpfen und dort Erfolg zu haben.
Juho Hänninen

Für Hänninen geht eine Phase seiner Rallyekarriere zu Ende, in der er mit Skoda die IRC, die S2000-Meisterschaft und die europäische Meisterschaft gewann. "Ich möchte Skoda für die vergangenen vier Jahre danken. Zusammen haben wir alles gewonnen, was wir uns vorgenommen haben, aber leider hätte mich das Zweijahres-Programm, das sie mir angeboten haben, in meiner Karriere nicht voran gebracht", erläuterte Hänninen. Der Finne nahm von 2006 bis 2011 bereits an ausgewählten WRC-Läufen teil und fuhr mehrmals in die Top-10.

"Mein Lebensziel war es, auf dem höchsten Level des Rallyesports, der WRC, zu kämpfen und dort Erfolg zu haben. Nun ist mein Wunsch mit dem Auto, das mir M-Sport zur Verfügung stellt, wahr geworden", fügte er an. Diese Herausforderung geht er mit neuem Beifahrer an, nachdem Mikko Markkula mit Andreas Mikkelsen an den Start gehen wird. Künftig wird Tomi Tuominen neben seinem Landsmann Platz nehmen. "Ich kenne Tomi schon seit Jahren. Er ist ein erfahrener Beifahrer und ich glaube, unsere Zusammenarbeit wird großartig", meinte Hänninen.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x