WRC - Neuville noch nicht bereit für 3. Citroen-Cockpit

Noch ein weiteres Jahr

Obwohl Thierry Neuville als Kandidat für das dritte Cockpit bei Citroen galt, stört es ihn nicht, dass Mads Östberg und Dani Sordo in der engeren Auswahl sind.
von

Motorsport-Magazin.com - Dass sich Dani Sordo und Mads Östberg in der engen Auswahl für das dritte Cockpit bei Citroen befinden, stellt für Citroen-Junior Thierry Neuville kein Problem dar, denn der Belgier ist noch nicht so weit. Er brauche ein weiteres Jahr, um konstant zu werden. "Wir arbeiten hart am Programm, es sieht bislang gut aus, aber ich weiß noch nicht, wie viele Rallyes ich bestreiten kann", meinte Neuville.

Ich weiß noch nicht, wie viele Rallyes ich bestreiten kann.
Thierry Neuville

In dieser Saison nahm der junge Belgier an allen WRC-Läufen teil. Zugute kam ihm, dass Nasser Al-Attiyah wegen der Teilnahme an den Olympischen Spielen in London und der Vorbereitung auf die Rallye Dakar ihm bei einigen Events das Cockpit seines Citroen DS3 überließ. "Wir hatten von der Leistung her eine gute Saison, aber wir hatten manchmal Pech und manchmal haben wir Fehler gemacht", erklärte Neuville der offiziellen Webseite der WRC.

"Wir haben dieses Jahr viel gelernt, Dinge, die ich mir vorher nicht vorstellen konnte, weil sie mir nie passiert sind." Auf Twitter fasste er seine Saison mit den Worten "tolle Erfahrung", "wenige Fehler" und "viele schnellste Zeiten" zusammen. Neuvilles bestes Resultat in seiner ersten vollen Saison in der höchsten Rallyeklasse war Rang vier in Frankreich. Sechs Mal fuhr der Citroen-Junior in die Punkte.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x