WRC - Östberg verbesserte sich auf den dritten Rang

Prokop mit dem Ergebnis nicht zufrieden

Mads Östberg erreichte auf Sardinien den vierten Platz und schob sich damit in der Gesamtwertung auf die dritte Position.
von

Motorsport-Magazin.com - Mads Östberg liegt nach seinem vierten Platz bei der Sardinien Rallye vor dem finalen Saisonlauf in Spanien auf dem dritten Gesamtrang und konnte sich an Jari-Matti Latvala vorbeischieben. "Es gab viele Ups und Downs an diesem Wochenende, aber insgesamt würde ich sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin, wie wir uns geschlagen haben", erklärte der M-Sport-Pilot. "Wir hatten zwar etwas Pech, aber ich bin sehr glücklich, in der Lage gewesen zu sein, mich auf den vierten Platz zurückzukämpfen."

Wenn alles funktioniert, denke ich, dass es für uns möglich ist, um den Sieg zu kämpfen
Mads Östberg

Nun gelte es, die vielen positiven Eindrücke aus Italien mitzunehmen und dafür zu sorgen, dass auch Etappensiege erreicht werden können. "Wenn alles funktioniert, denke ich, dass es für uns möglich ist, um den Sieg zu kämpfen", so der Norweger.

Martin Prokop belegte bei der vorletzten Rallye des Jahres den achten Rang und erklärte, dass der Lauf auf Sardinien etwas anders als die vorherigen gewesen sei, da man mit den chinesischen DMACK-Reifen erst das Limit finden musste. "Es war eine schwierige Rallye für uns und das Ergebnis war nicht so gut, wie es sein hätte können", gab der Tscheche zu, der sich immerhin über einige gute Zwischenzeiten freuen konnte.

"Es war sicherlich ein Auf und Ab, aber unter dem Strich bin ich zufrieden, dass wir im Ziel sind und viele Erfahrungen für das nächste Jahr gesammelt haben", bilanzierte Prokop. "Ich freue mich nun einfach auf die nächste Rallye."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x