WRC - Solberg bereit für Leader-Rolle bei M-Sport

Das Auto ist schnell

Petter Solberg fühlt sich bereit die Leader-Rolle bei M-Sport zu übernehmen, nachdem Nr.1-Pilot Jari-Matti Latvala zu VW flüchtete.
von

Motorsport-Magazin.com - Wenige Tage nach dem Bekanntwerden, dass sich Ford ab 2013 werksseitig aus der WRC zurückzieht, bestätigte Volkswagen die Verpflichtung von Ford-Pilot Jari-Matti Latvala. Der Weggang der Nummer 1 lässt die Nummer 2, Petter Solberg, in die Leader-Rolle schlüpfen. Noch überlegt Solberg seine Optionen - er soll sowohl ein Angebot von Citroen als auch M-Sport haben.

Ungeachtet des werksseitigen Ausstiegs von Ford will M-Sport weiterhin mit dem Ford Fiesta RS WRC 2013 in der Weltmeisterschaft antreten - und Solberg ist durchaus von der Konkurrenzfähigkeit des Fiesta RS WRC überzeugt. "Es ist ein schnelles Auto und es wird immer schneller. Ich habe mir die Entwicklungen angesehen, die noch kommen", verriet der Norweger.

Er ist überzeugt, dass M-Sport 2013 um Siege und den Titel mitkämpfen kann. "Deshalb hätte ich kein Problem damit nächstes Jahr für das Team zu fahren. Ich mag das Auto, ich habe es immer gemocht und es wäre für mich sehr schwer das Team zu verlassen. Mal sehen, was passiert", sagte Solberg.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x