WRC - Ford-Piloten gehen wieder zur Schule

Manneskraft anstatt Pferdestärken

Die Ford-WRC-Top-Piloten machten in England eine besondere Erfahrung, als es nicht mit den Ford Fiestas, sondern nur mit Turnschuhen gegeneinander ging.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Rallye-Piloten des Ford-Teams erlebten einen besonderen Tag, als sie im südenglischen Dunton einen Schulsporttag einlegten. Für Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila, Petter Solberg/Chris Patterson, Ott Tänak/Kuldar Sikk und Evgeny Novikov/Denis Giraudet stand Eierlaufen, Sackhüpfen und Rennen auf dem Programm.

Am Ende gewannen Latvala, Solberg und Tanak jeweils zwei Wettkämpfe, der Titel ging aber an den Norweger Solberg, der zusätzlich das Eierlaufen dominierte. "Es war ein wirklich lustiger Tag", lachte der Sieger. "Aber wir sind alle ziemlich gewinnorientierte Typen und ich glaube, es gab noch mehr taktische Spielchen als bei einer echten Rallye! Ein bisschen Schummeln, obwohl nicht von mir, war auch dabei. Aber die Spiele waren sehr nett und standen unter einem guten Stern."

Schultag für die Ford-Crews: (7:00 Min.)

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x