WRC - Solberg gibt WM-Traum noch nicht auf

Auch Loeb kann ausscheiden

Petter Solberg will trotz großem Rückstand auf Sebastien Loeb in der Weltmeisterschaft den Titel noch nicht abschreiben.
von

Motorsport-Magazin.com - Petter Solberg konnte sich in Neuseeland 15 wichtige Punkte im Kampf um seinen zweiten Weltmeistertitel seit 2003 sichern. Allerdings passte es nicht ins Bild, dass Sebastien Loeb gleichzeitig den fünften Sieg in der siebten Rallye feierte und somit bereits 55 Punkte vor dem Ford-Piloten liegt. Allen negativen Vorzeichen zum Trotz, sieht der Norweger den Titel aber noch nicht außer Reichweite.

"Ja, Loeb ist weit vorne weg, aber wir sahen letztes Jahr, dass auch er zwei oder drei Mal in Folge ausscheiden kann - das kann passieren - und dann ist wieder alles offen", sprach sich Solberg selbst Mut zu. "Wir werden weiter Druck machen und uns bis zum Ende des Jahres einen Kampf mit ihm liefern." Einen Vorteil hat der Ford-Pilot auf jeden Fall: Jari-Matti Latvala ist seinerseits raus aus dem Titelrennen und kann ihn nun unterstützen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x