WRC - Loeb übernimmt Führung in Argentinien

Solberg vorzeitig raus

Sebastien Loeb konnte in Argentinien die Führung übernehmen und ist auf dem Weg zu seinem siebten Argentinien-Sieg hintereinander.
von

Motorsport-Magazin.com - Sebastien Loeb konnte mit einer Zeit von 2:06:52,9 Stunden die Führung der Rallye Argentinien erobern. Damit gelang es ihm, seinen Teamkollegen Mikko Hirvonen auf den zweiten Platz zu verdrängen. Zwölf Sekunden hinter dem Citroen-Duo liegt der einzig verbliebene Werks-Ford von Dani Sordo. Am Abend steht noch ein Superspecial auf dem Programm.

Sebastien Loeb liegt in Führung - Foto: Sutton

Loeb konnte sich nach drei Drehern am Vormittag Stück für Stück heranarbeiten und auf SS5, Ascochinga schließlich auch noch Hirvonen passieren. "Nun liegen wir in Führung", bilanzierte der Citroen-Pilot, der aber einschränkte, dass der Kampf mit seinem Teamkollegen sehr eng und der Weg zum Ende der Rallye noch sein weit ist.

Hirvonen selbst hatte erst eine Prüfung zuvor die Führung vom ausgeschiedenen Petter Solberg übernommen. Doch durch fehlenden Rhythmus verlor er auf den 51 Kilometern mehr als 13 Sekunden und somit die Spitze.

Weiterhin gut ist Dani Sordo unterwegs, der bei seiner ersten Rallye für Ford den dritten Platz absichert. Das aber auch nicht ohne kleine Platzer. "Wir berührten einen kleinen Stein, was uns aber keine Zeit kostete", schilderte der Spanier. Nach hinten hat er allerdings einen Vorsprung von 43 Sekunden auf Mads Östberg, der mit allerlei Problemen zu kämpfen hatte.

"Ich konnte den Aufschrieb nicht hören", erklärte der Norweger in Bezug auf ein Funkproblem. Zudem hätten seine Räder zu sehr durchgedreht. Dass er den vierten Platz dennoch erobern konnte, hatte er Thierry Neuville zu verdanken, der mehrfach in SS5 stehenblieb.

Durch die vielen Ausfälle konnte sich Nasser Al-Attiyah wieder bis auf Rang fünf nach vorne kämpfen. Hinter ihm sortierten sich Andreas Mikkelsen im Skoda Fabia S2000, Martin Prokop im Ford, Mikkelsens Teamkollege Sebastien Ogier und Armindo Araujo im Mini ein. Petter Solberg liegt momentan mit einem Rückstand von 09:25,2 Minuten noch auf der zehnten Position.

Ergebnisse nach dem ersten Tag:

1. Sebastien Loeb, Citroen 2:06:52,9
2. Mikko Hirvonen, Citreon +1,1
3. Dani Sordo, Ford +13,1
4. Mads Östberg, Ford +56,3
5. Nasser Al-Attiyah, Citroen +4:5,6
6. Andreas Mikkelsen, Skoda +5:43,9
7. Martin Prokop, Ford +5:44,2
8. Sebastien Ogier, Skoda +6:03,4
9. Armindo Araujo, Mini +7:18,2
10. Petter Solberg, Ford +9:25,2


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x