WRC - Latvala auf dem Weg zum zweiten Schwedensieg

Kampf um Platz drei spitzt sich zu

Jari-Matti Latvala zieht an der Spitze in Schweden einsam seine Kreise, während sich der Kampf zwischen Petter Solberg und Mads Östberg weiter zuspitzt.
von

Motorsport-Magazin.com - Jari-Matti Latvala konnte seinen Vorsprung auf Mikko Hirvonen am Sonntagvormittag weiter ausbauen. Der Finne liegt mit einer Gesamtzeit von 2:54:12,8 Stunden 35,6 Sekunden vor Mikko Hirvonen. Der Kampf um Platz drei zwischen Petter Solberg und Mads Östberg spitzt sich weiter zu.

Jari-Matti Latvala kann strahlen - Foto: Sutton

Der Führende Latvala setzte auch am Sonntagvormittag zwei Bestzeiten und war einfach nur zufrieden. "Wir haben im Moment einen guten Rhythmus", strahlte der Finne, der versuchte, etwas sauberer zu fahren. Auch sein Ford Fiesta gab keinen Grund zu Beanstandungen. "Wir werden am Auto keine Veränderungen vornehmen."

Hirvonen versuchte in den drei Stages des Vormittags erneut, Boden gutzumachen, was trotz Veränderungen am Citroen nicht gelang. "Vor allem in langsamen Kurven habe ich jetzt nicht viel Vertrauen in das Auto", gestand der Finne, der nun seinen zweiten Platz verteidigen möchte. "Ich muss mich darauf konzentrieren, Petter hinter mir zu halten."

Östberg mit Bestzeit

Solberg allerdings blickt eher nach hinten auf Östberg, der Prüfung für Prüfung immer näherkommt. Aktuell trennen die beiden Norweger bei drei noch zu absolvierenden Stages nur noch 4,9 Sekunden. "Ich versuche alles, aber er ist sehr schnell", verriet der Ford-Werkspilot. Das stellte Östberg auch mit seiner Bestzeit auf der SS21 unter Beweis.

Novikov hält Loeb auf Abstand

Ich lasse Sebastien heute nicht überholen. Dieser fünfte Platz oder nichts!
Evgeny Novikov

Sebastien Loeb befindet sich auf der dritten Etappe im relativen Nirgendwo. Er hält seinen sechsten Platz, hat aber nach vorne auf Evgeny Novikov über 40 Sekunden Rückstand und nach hinten auf Henning Solberg mittlerweile gute 20 Sekunden Vorsprung. Novikov machte auch bereits am Morgen deutlich, dass er seine Position keinesfalls an Loeb verlieren möchte. "Ich lasse Sebastien heute nicht überholen. Dieser fünfte Platz oder nichts!"

Auf den weiteren Plätzen gab es keine Veränderung, und so gehen Patrik Sandell im Mini und Martin Prokop und Eyvind Brynildsen im Ford als Siebter bis Zehnter in den Nachmittag.

Ergebnisse Halbzeit dritte Etappe:

1. Jari-Matti Latvala, Ford 2:54:12.8
2. Mikko Hirvonen, Citroen +35,6
3. Petter Solberg, Ford +58,8
4. Mads Östberg, Ford +1:03,7
5. Evgeny Novikov, Ford +2:36,5
6. Sebastien Loeb, Citroen +3:17,9
7. Henning Solberg, Ford +3:38,6
8. Partik Sandell, Mini +5:04,6
9. Martin Prokop, Ford +5:28,5
10. Eyvind Brynildsen, Ford +5:59,1


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x