WRC - Schweden: Top-Piloten starten von hinten

Danke an die Konkurrenz

Die Top-Fahrer wie Jari-Matti Latvala oder Sebastien Loeb wählten in Schweden hintere Startpositionen. Somit gibt es jetzt schon einen Sieger - Paulo Nobre.
von

Motorsport-Magazin.com - Mini-Pilot Paulo Nobre wird am Freitag als Erste in die Rallye Schweden starten. "Ich wollte die Rallye schon immer einmal anführen und das tue ich jetzt. Danke an die Konkurrenz", freute sich Nobre. Erstmals in der Geschichte der WRC durften die Piloten ihre Startpositionen frei auswählen.

Jari-Matti Latvala durfte sich als Erster seine Startposition aussuchen, nachdem er im erstmals durchgeführten Qualifying die schnellste Rundenzeit erzielte. Nach dem Qualifying rätselte er noch: "Es ist sehr kalt, da willst du nah an der Spitze fahren. Wenn es milder ist, willst du weiter hinten fahren. Es wird morgen milder werden."

Am Ende entschied er sich als 17. auf die Strecke zu gehen, direkt hinter ihm startet Mikko Hirvonen. "Gleich als ich das Qualifyingergebnis sah, habe ich Jari-Matti eine SMS geschickt. Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich direkt nach ihm starten werde - vorausgesetzt er weicht aus, wenn ich auf ihn treffe", erzählte Hirvonen. Sebastien Loeb startet als 19., Teamkollege Petter Solberg geht als 13. auf die Strecke.

Startpositionen, Rallye Schweden:

1 Paulo Nobre
2 Thierry Neuville
3 Peter Van Merksteijn
4 Richard Goransson
5 Michal Solowow
6 Nasser Al-Attiyah
7 Armindo Araujo
8 Sebastien Ogier
9 Jari Ketomaa
10 Henning Solberg
11 Dani Sordo
12 Martin Prokop
13 Petter Solberg
14 Ott Tanak
15 Patrik Sandell
16 Evgeny Novikov
17 Jari-Matti Latvala
18 Mikko Hirvonen
19 Sebastien Loeb
20 Mads Ostberg
21 Eyvind Brynildsen


Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x