WRC - Umfrage: Hirvonen ist kein Überflieger

Auch mit Citroen kein Siegertyp

Mikko Hirvonen hatte bei der Rallye Monte Carlo Probleme, in Tritt zu kommen - die Leser von Motorsport-Magazin.com halten ihn einfach für kein Supertalent.
von

Motorsport-Magazin.com - Mikko Hirvonen überraschte Ende 2011 die Rallye-Welt mit der Verkündung, er werde zukünftig an der Seite von Sebastien Loeb bei Citroen angreifen. Nun liegt bereits die erste Rallye für den französischen Hersteller hinter dem 31-Jährigen und die Ausbeute war ein vierter Rang. Da es aber speziell zu Beginn nicht wirklich für Hirvonen lief, wollte Motorsport-Magazin.com wissen, ob er noch zum Siegfahrer wird.

Die große Mehrheit von 47 Prozent glaubt nicht an das Können des Vizeweltmeisters von 2011 und gibt deutlich zu verstehen, dass Hirvonen einfach kein Überflieger ist. Allerdings werden 35 Prozent der User durch drei Bestzeiten am Freitag und Samstag in ihrer Ansicht bestätigt, er müsse sich erst noch an sein neues Arbeitsgerät, den DS3 WRC, gewöhnen.

Die nächste Rallye findet in Schweden statt, wo der Finne 2010 und 2011 gewann. Die restlichen 18 Prozent erwarten ihn dort wieder vorne mit dabei, wenn nicht auf Asphalt gefahren wird.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x