WRC - Eurosport-TV-Deal kurz vor Bekanntgabe?

Es gibt noch viel zu besprechen

Ein Deal zwischen Eurosport und der FIA bezüglich der TV-Übertragung der WRC scheint immer wahrscheinlicher. Richards warnt vor rascher Entscheidung.
von

Motorsport-Magazin.com - In Monte Carlo setzten sich WRC-Manager Michele Mouton, Eurosport-Motorsport-Business-Direktor Francois Ribeiro und FIA-Marketingdirektor Alex Gueschir mit der Interessensgruppe der WRC an einen Tisch, um die Zukunft der Rennserie zu besprechen. "Wir sollten in der Lage sein noch vor dem Wochenende über den TV-Vertrieb zu sprechen und dann können wir hoffentlich eine Bekanntgabe zur restlichen Saison machen", sagte Ribeiro.

Allerdings strebt David Richards, dessen Prodrive-Firma für das Mini-WRC-Programm zuständig ist, noch weitere Gespräche mit der FIA und Eurosport an. "Ich hoffe, dass es noch weitere Diskussionen mit den Herstellern gibt ehe eine finale Entscheidung getroffen wird. Die Teams haben auch ihre Ansichten und könnten einen positiven Beitrag zum Prozess beisteuern", erklärte Richards.

Von einer Bekanntgabe vor dem Wochenende rät er ab. "Es gibt noch zu viele Dinge, die besprochen werden müssen. Wir wollen einen Promoter, der sich voll und ganz auf die Sache konzentriert und der auch die nötigen Ressourcen hat, um diesen Job zu machen", meinte Richards.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x