WRC - Monte Carlo: Erste Überraschung beim Shakedown

Novikov schneller als Loeb

Nach nur zwei Monaten Pause geht es schon wieder los: die neue WRC-Saison startet in Monte Carlo. Beim Shakedown sorgte ein Russe für die erste Überraschung.
von

Motorsport-Magazin.com - Die ersten Zeiten der neuen Saison stehen fest. Nach dreijähriger Abstinenz aus dem WRC-Rennkalender startet die Weltmeisterschaft 2012 in Monte Carlo. Dabei sorgte der Shakedown im Fürstentum für eine kleine Überraschung: Evgeny Novikov setzte auf der 3,58 km langen Strecke die erste Bestzeit des neuen Jahres. Der Russe pilotierte seinen Ford Fiesta RS in 2:13.00 Minuten über die schneefreie Strecke nahe Valence. Fünf Zehntel langsamer als der M Sport-Starter war der Rekord-Champion. Sebastien Loeb benötigte 2:13.50 Minuten für die Strecke.

Shakedown Monte Carlo: (3:00 Min.)

Hinter dem fünfmaligen Monte-Sieger platzierte sich Petter Solberg, der erstmals für Ford an den Start ging. Die Aussagekraft der Zeiten hält sich allerdings in Grenzen, denn aufgrund seines Asphalt-Status stellt der Shakedown bei der Rallye Monte Carlo kein Qualifying für die erste Etappe am Mittwoch dar. Hinter Solberg markierte Thierry Neuville im erfolgreichen DS3 von Citroen die viertschnellste Zeit vor Ford-Rivale Jari-Matti Latvala.

Platz sechs ging wieder an Citroen: Neuzugang Mikko Hirvonen fuhr die abgesteckte Piste bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in 2:14.70 Minuten. Die Top-10 komplettierten Dani Sordo, Ott Tänak, Sebastien Ogier und Henning Solberg. Volkswagen-Star Ogier sorgte damit für Aufsehen, ist er in dieser Saison doch nur im Skoda Fabia S2000 unterwegs, bevor VW ab 2013 in die WRC einsteigt. Loebs ehemaliger Teamkollege hatte zwar vier Sekunden Rückstand auf die Bestzeit, konnte jedoch einige WRC-Boliden hinter sich lassen.

Die Zeiten des Shakedown zur Rallye Monte Carlo

1. Evgeny Novikov (Ford Fiesta RS WRC): 2:13.00 Minuten
2. Sebastien Loeb (Citroen DS3 WRC): 2:13.50
3. Petter Solberg (Ford Fiesta RS WRC): 2:13.90
4. Thierry Neuville (Citroën DS3 WRC): 2:14.00
5. Jari-Matti Latvala (Ford Fiesta RS WRC): 2:14.00
6. Mikko Hirvonen (Citroen DS3 WRC): 2:14.70
7. Dani Sordo (MINI John Cooper Works WRC): 2:14.90
8. Ott Tänak (Ford Fiesta RS WRC): 2:16.30
9. Sebastien Ogier (Skoda Fabia S2000): 2:17.00
10. Henning Solberg (Ford Fiesta RS WRC): 2:17.20


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x