WRC - Duval will einen Arbeitsplatz

Am liebsten ein Ford

Francois Duval will in die WRC zurückkehren, wird aber nach eigenen Aussagen von fehlenden finanziellen Mitteln aufgehalten.
von

Motorsport-Magazin.com - Francois Duvals einziger WRC-Auftritt bei der Rallye Deutschland in dieser Saison endete mit einem großen Unfall und einem Beifahrer mit gebrochenen Rippen. Er wünscht sich dennoch: "Ich würde gern wieder für Ford fahren, aber es ist so schwierig." Duval äußerte zudem: "Viele Fahrer bleiben zu Hause, weil sie kein Geld haben und das ist wirklich schlecht. Ich möchte gern wieder in der WRC fahren, aber das ist im Moment schwierig. Dieses Jahr ist ein schlechtes Jahr, besonders was Geld angeht. Aber wenn im nächsten Jahr mehr Hersteller in die WRC kommen hilft das schon für 2012. Ich habe gehört, dass die neuen Autos der Serie wirklich gut sind und möchte gern in der WRC bleiben."

Der 30-jährige Belgier holte seinen einzigen Sieg in der Rallye Australien 2005 mit einem Citroen Xsara. Er fuhr zudem zwei Jahre beim Ford-Weksteam und kehrte danach für zwölf Monate zu Citroen zurück. Seitdem hat er Probleme, einen festen Platz zu erhalten und tritt ab und zu beim Rallye-Cross und Rundenrennen positiv in Erscheinung.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x