WRC - Loeb empfiehlt Ogier Wechsel zu Ford

Wichtige Entscheidung

Ford wirbt um die Dienste von Senkrechtstarter Sebastien Ogier. Dessen Citroen-Kollege Sebastien Loeb legt ihm einen Wechsel nahe.
von

Motorsport-Magazin.com - Die starken Leistungen von Sebastien Ogier sind nicht unbemerkt geblieben. Das große Werben um den Citroen Junior hat begonnen. In der zweiten Saisonhälfte darf er bei einigen Rallyes für das Werksteam um Punkte fahren, vielleicht ein Vorgeschmack auf 2011. Aber auch Ford hat ein Auge auf den Franzosen geworfen und könnte sich vorstellen, für ihn sogar ein drittes Auto einzusetzen.

Sebastien Loeb sieht seinen Kollegen vor einer wichtigen Zukunftsentscheidung - für Ogier selbst, aber auch die gesamte WRC. "Ich kann verstehen, dass er bei Citroen bleiben möchte, denn dank Citroen ist er dort, wo er ist", sagte Loeb der L'Equipe. "Andererseits könnte sich Ford zurückziehen, wenn er und ich die WM dominieren - dann könnte auch Citroen gehen und Ogier hätte alles verloren."

Bei Ford erwartet Ogier ein gutes Team, ein gutes Angebot und er wäre in den Augen von Loeb sicher die Nummer 1. Citroen-Motorsportchef Olivier Quesnel war von den Aussagen seines Nummer-1-Fahrers wenig angetan. Immerhin möchte er seinen Rohdiamanten Ogier behalten und nicht in die Arme der Konkurrenz treiben. "Ich bin der Chef bei Citroen Racing, also entscheide ich", sagte Quesnel. "Ich bin zuversichtlich, dass wir Ogier behalten."


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x