WEC - Live-Ticker: WEC-Auftakt 2017 in Silverstone

Toyota ringt Porsche nieder

Toyota dominierte die WEC-Trainings in Silverstone, im Rennen wurde es aber eng gegen Porsche. Der Auftakt zur Saison 2017 im Live-Ticker:
von

19:10 Uhr
Wir verabschieden uns
Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle vom Ticker und bedanken uns für's reinschauen. Wir melden uns wieder am ersten Mai-Wochenende in Spa. Ciao!

19:03 Uhr
Gelbe Flagge
Kurios, aber wahr: Nach Zieleinlauf gibt es noch die gelbe Flagge! Der Aston Martin #98 ist mit beschädigtem Auto im Loop stehen geblieben. Dem war eine Berührung mit dem Spirit of Race Ferrari vorausgegangen.

19:00 Uhr
Buemi siegt!
Sebastien Buemi überquert die Ziellinie als Sieger! Brendon Hartley sichert Platz zwei für den #2-Porsche, Dritter wird der zweite Porsche.

18:54 Uhr
Ford #67 wieder mit offener Tür
Einige Stunden lang war Ruhe, doch jetzt fährt der #67-Ford wieder mit offener Tür rum. Auch das noch! Zwei Sekunden war Harry Tincknell im letzten Umlauf langsamer als Alessandro Pier Guidi im #51-Ferrari.

18:51 Uhr
Buemi setzt sich ab
Mit neueren Reifen und High Downforce Paket setzt sich Sebastien Buemi ab, der Toyota liegt jetzt um zwei Sekunden vorn.

18:48 Uhr
Buemi führt!
Sebastien Buemi hat einen Weg vorbei gefunden! Im Loop zwängt er sich an Hartley vorbei und führt damit das Rennen wieder an!

18:46 Uhr
Toyota dran!
Es wird dramatisch: Wetter, Verkehr, und Buemi ist dran! Noch hält sich Hartley vorn.

18:42 Uhr
Nur noch zwei Sekunden...
...beträgt der Abstand zwischen dem Porsche und dem Toyota. Das wird noch ein episches Finale! Und Regen kommt auch wieder auf! Spannung auch in der GTE-Pro: Der Ford #67 musste nochmals an die Box und hat deshalb die Führung an den #91-Porsche abgegeben!

18:37 Uhr
Hitziger Fight in GTE-Am
Der Aston Martin und der Clearwater-Ferrari fighten Rad an Rad um den Sieg in der GTE-Am-Klasse. Jetzt hat der 488er den Vorteil in seiner Hand, denn ich Copse konnte man sich vorbeibremsen. Vorne ist der Abstand auf fünf Sekunden zusammengeschmolzen zwischen Porsche und Toyota.

18:33 Uhr
Buemi kommt näher
Sebastien Buemi münzt seinen Vorteil gleich um und macht Runde um Runde ein paar Zehntel gut. Doch reicht das, um Brendon Hartley noch abzufangen?

18:27 Uhr
Hartley drin
Brendon Hartley ist drin und damit der letzte der Werks-LMP1. Der Stopp fällt wesentlich kürzer aus, denn Reifen braucht er keine neuen mehr. Hartley kommt vor Buemi wieder raus und führt jetzt mit acht Sekunden Vorsprung. Der hat aber die neueren Reifen. Das wird ein spannendes Finale.

18:21 Uhr
Spannung in drei Klassen
40 Minuten vor Schluss ist immer noch in jeder Klasse alles offen. Am spannendsten sind LMP1, LMP2 und GTE-Am. In letztgenannter Kategorie kämpfen Matt Griffin und Pedro Lamy direkt gegeneinander. Sebastien Buemi im #8-Toyota gast aktuell auf den neuen Reifen ordentlich an.

18:13 Uhr
Toyotas letzter Stopp
Kazuki Nakajima hat mit dem Toyota #8 die Box zum letzten Mal in diesem Rennen aufgesucht. Die Japaner packen nochmal einen neuen Satz drauf. Kuriose Szene am Boxeneingang: Der ByKolles und der Aston Martin #97 krachen ineinander! Es gibt aber nur Gelb, keine Full Course Yellow.

18:07 Uhr
Jarvis übernimmt Schlussstint
Jackie Chan DC Racing führt mit der #38 in der LMP2-Klasse. Das Auto war zum wohl letzten Mal an der Box, Oliver Jarvis hat das Steuer übernommen. Damit setzt man auf LMP1-Erfahrung eines Profis am Schluss. Es sieht also gut aus.

18:00 Uhr
Zwischenstand nach fünf Stunden
LMP1
1 Buemi/Davidson/Nakajima (Toyota #8)
2 Bernhard/Bamber/Hartley (Porsche #2)
3 Jani/Lotterer/Tandy (Porsche #1)

LMP2
1 Tung/Jarvis/Laurent (DC-Oreca #38)
2 Perrodo/Vaxivière/Collard (TDS-Oreca #28)
3 Canal/Prost/Senna (Rebellion-Oreca #31)

GTE-Pro
1 Priaulx/Tincknell/Derani (Ford #67)
2 Mücke/Pla/Johnson (Ford #66)
3 Calado/Pier Guidi (Ferrari #51)

GTE-Am
1 Flohr/Castellacci/Molina (Spirit-of-Race-Ferrari #54)
2 Dalla Lana/Lamy/Lauda (Aston Martin #98)
3 Ried/Cairoli/Dienst (Dempsey-Proton-Porsche #77)

17:54 Uhr
Porsche-Zweikampf um P2
Es wird auch im Kampf um P2 spannend, denn Nick Tandy holt immer weiter auf Brendon Hartley auf und klebt seinem Teamkollegen schon am Heck. Beide liegen gut 16 Sekunden hinter dem führenden Toyota von Kazuki Nakajima.

17:47 Uhr
Toyota #7 fährt wieder
Unglaublich, aber wahr: Toyota hat sein Auto #7 wieder raus geschickt! Mike Conway fährt wieder nach einem Stopp von über einer Stunde. Wir sagen: Respekt, Jungs! Der führende Schwester-Toyota dagegen muss zittern, denn mit neuen Reifen knabbern die Porsche immer mehr Vorsprung ab. 15 Sekunden Polster hat Nakajima noch.

17:38 Uhr
Toyota wieder zurück vorn
Earl Bamber ist wieder an die Box gegangen, damit übernimmt Toyota die Führung wieder. Die Reifen wurden auch gewechselt - wohl zum letzten Mal in diesem Rennen.

17:27 Uhr
Lopez beim Doc
Jose Maria Lopez befindet sich nach seinem Abflug vorsichtshalber im Hospital. Das Schwesterauto #8 war in der Zwischenzeit zum nächsten planmäßigen Stopp drin. Eine Strafe von 15 Sekunden gibt es übrigens für den #71-Ferrari für die Kollision mit dem Rebellion.

17:20 Uhr
Abflug von Manor
Der nächste Dreher: Roberto Gonzalez hat den #25-Manor im Loop verloren. Glücklicherweise konnte er sich selbst wieder aus der misslichen Lage befreien.

17:16 Uhr
Führungswechsel in der LMP2
Zum ersten Mal seit dem Start hat in diesem Rennen die Führung in der LMP2-Klasse gewechselt. Matthieu Vaxivière im TDS-Oreca hat sich in Stowe an Matthew Rao im Signatech-Alpine #36 vorbeigebremst. Rebellion muss die #13 in die Garage schieben, der Schaden nach der Kollision mit dem Ferrari ist doch größer.

17:08 Uhr
Schönes GT-Battle
Für Spannung sorgt derzeit ein Dreikampf um die zweite Position in der GTE-Pro-Klasse. James Calado im #51-Ferrari hält diesen Platz inne und muss gegen Fred Makowiecki und Harry Tincknell kämpfen. Der Schwester-Ferrari ist mit einem LMP2 kollidiert.

17:00 Uhr
Zwischenstand nach vier Stunden
LMP1
1 Buemi/Davidson/Nakajima (Toyota #8)
2 Bernhard/Bamber/Hartley (Porsche #2)
3 Jani/Lotterer/Tandy (Porsche #1)

LMP2
1 Lapierre/Menezes/Reo (Signatech-Alpine #36)
2 Tung/Jarvis/Laurent (DC-Oreca #38)
3 Perrodo/Vaxivière/Collard (TDS-Oreca #28)

GTE-Pro
1 Mücke/Pla/Johnson (Ford #66)
2 Calado/Pier Guidi (Ferrari #51)
3 Lietz/Makowiecki (Porsche #91)

GTE-Am
1 Wainwrigth/Barker/Foster (Gulf-Porsche #86)
2 Ried/Cairoli/Dienst (Dempsey-Proton-Porsche #77)
3 Flohr/Castellacci/Molina (Spirit-of-Race-Ferrari #54)

16:56 Uhr
GO GO GO
Die Strecke ist wieder clean, das Rennen wird wieder freigegeben!

16:47 Uhr
Wieder eng vorn
Das Safety Car sorgt wieder für neue Spannung. Denn die Top-3, der Toyota und beide Porsche, sind jetzt wieder nur noch durch zehn Sekunden getrennt.

16:39 Uhr
Lopez rein, SC raus
Jose Maria Lopez hat es mit Hilfe der Marshals aus dem Kies geschafft und rettet jetzt den Toyota zurück an die Box. Inzwischen hat die Rennleitung das Safety Car rausgeschickt.

16:28 Uhr
ABFLUG LOPEZ
Wieder hat der Regen eingesetzt und fordert sein erstes Opfer: Jose Maria Lopez hat den Toyota #7 in den Reifenstapel geknallt! Das Rennen ist vorbei für den zweiten Toyota! Natürlich gibt es wieder Full Course Yellow.

16:22 Uhr
Grün!
Das Rennen ist wieder freigegeben, der Porsche #92 ist geborgen.

16:18 Uhr
FULL COURSE YELLOW
Und wir haben die erste Caution des Rennens! Kevin Estre musste den Porsche #92 in Luffield abstellen, der 911 RSR fing Feuer. Bei Toyota nutzt man das zum Stopp, Kazuki Nakajima übernimmt jetzt die #8 von Davidson.

16:15 Uhr
Davidson verwarnt
Jetzt hat auch Anthony Davidson eine Verwarnung ausgesprochen bekommen. Auch er überfuhr die Track Limits aus Sicht von Rennleiter Eduardo Freitas zu oft.

16:11 Uhr
Davidson entgeht Crash
Haarige Situation für Anthony Davidson! Der Brite wäre beim Überrunden fast in eine Kollision verwickelt und musste sich zunächst zurückhalten. Sein Vorsprung beträgt aktuell über 30 Sekunden auf die Porsche. Einen Crash kann auch Paul Dalla Lana vermeiden, der den Aston Martin in Stowe dreht.

16:00 Uhr
Zwischenstand nach drei Stunden
LMP1
1 Buemi/Davidson/Nakajima (Toyota #8)
2 Bernhard/Bamber/Hartley (Porsche #2)
3 Jani/Lotterer/Tandy (Porsche #1)

LMP2
1 Lapierre/Menezes/Reo (Signatech-Alpine #36)
2 Tung/Jarvis/Laurent (DC-Oreca #38)
3 Perrodo/Vaxivière/Collard (TDS-Oreca #28)

GTE-Pro
1 Mücke/Pla/Johnson (Ford #66)
2 Calado/Pier Guidi (Ferrari #51)
3 Lietz/Makowiecki (Porsche #91)

GTE-Am
1 Dalla Lana/Lamy/Lauda (Aston Martin #98)
2 Ried/Cairoli/Dienst (Dempsey-Proton-Porsche #77)
3 Mok/Sawa/Bell (Clearwater-Ferrari #61)

WEC Silverstone 2017: Die Highlights nach drei Stunden: (02:55 Min.)

15:51 Uhr
Dempsey verwarnt, LMP1-Porsches wieder auf Slicks
Bereits im Training war es ein heißes Thema, jetzt geht es im Rennen genauso weiter. Dempsey Proton Racing ist das erste Team, das die erste offizielle Verwarnung wegen exzessiven Überschreitens der Track Limits aufgebrummt bekommt. Die Porsche indes gehen wieder für Slicks an die Box, André Lotterer und Earl Bamber übernehmen.

15:46 Uhr
Toyota verliert Boden
In der LMP2-Klasse schnallt man bereits wieder Slicks an, der Regen hat auch wieder abgenommen. Dennoch ist Porsche der große Profiteur. Timo Bernhard hat jetzt gut 30 Sekunden Polster auf Davidson und Tandy, Kobayashi ist gar überrundet!

15:37 Uhr
Tandy wieder drin!
Bei Porsche reagiert man auf das Wetter, Nick Tandy ist erneut zum Stopp drin! Der Porsche #1 fährt jetzt auch auf Inters, Anthony Davidson ist draußen geblieben.

15:35 Uhr
Es schüttet!
Der Himmel hat endgültig seine Schleusen geöffnet, es schüttet jetzt stärker. Nick Tandy hat Anthony Davidson niedergekämpft, beide sind aber noch auf Slicks unterwegs. Timo Bernhard, der eine Runde später drin war, konnte schon auf Inters setzen. Damit haben wir jetzt eine Doppelführung für Porsche. Kamui Kobayashi ist unterdessen in Vale abgeflogen!

15:31 Uhr
Neues Heck
Bei Toyota wechselt man am #7-Fahrzeug die Heckpartie aus. Möglicherweise erhofft man sich dadurch, die Probleme auszumerzen. Man könnte sich aber auch auf den drohenden Regen einstellen und mit steilerem Flügel für mehr Abtrieb fahren. Davidson indes konnte sich hauchdünn vor Nick Tandy halten. Der war ebenfalls drin.

15:26 Uhr
Davidson drin
Die dritte Boxenstopp-Runde in der LMP1-Klasse ist eröffnet, Anthony Davidson ist drin. Könnte vom Timing her ungünstig sein - denn in einigen Minuten soll es etwas stärker zu regnen anfangen. Seien wir mal gespannt.

15:15 Uhr
Ferrari vs. Porsche Rad an Rad
Heißer Zweikampf um Platz drei in der GTE-Pro-Klasse! James Calado hat seine liebe Müh und Not, Kevin Estre hinter sich zu lassen. Knapp dahinter lauert auch Richard Lietz im zweiten Porsche. Eine Runde später schafft es Estre vorbei.

15:06 Uhr
Es spitzt sich zu
Der verbliebene Toyota an der Spitze gerät langsam aber sicher unter Druck. Timo Bernhard im #2-Porsche kommt näher und näher an Davidson dran, der ist sichtlich nervös unterwegs. Gut drei Sekunden trennen den Toyota #8 und den Porsche #2.

15:00 Uhr
Zwischenstand nach zwei Stunden
LMP1
1 Buemi/Davidson/Nakajima (Toyota #8)
2 Bernhard/Bamber/Hartley (Porsche #2)
3 Jani/Lotterer/Tandy (Porsche #1)

LMP2
1 Lapierre/Menezes/Reo (Signatech-Alpine #36)
2 Canal/Prost/Senna (Rebellion-Oreca #31)
3 Perrodo/Vaxivière/Collard (TDS-Oreca #28)

GTE-Pro
1 Calado/Pier Guidi (Ferrari #51)
2 Rigon/Bird (Ferrari #71)
3 Lietz/Makowiecki (Porsche #91)

GTE-Am
1 Dalla Lana/Lamy/Lauda (Aston Martin #98)
2 Ried/Cairoli/Dienst (Dempsey-Proton-Porsche #77)
3 Wainwright/Barker/Foster (Gulf-Porsche #86)

14:50 Uhr
Kobayashi fällt weiter zurück
Jetzt ist der #7-Toyota nur noch Vierter, denn auch Nick Tandy im #1-Porsche hat Kobayashi überholt. Wie Alexander Wurz vorhin im Interview meinte, gab es auf der Outlap ein Issue, aber auch ein Issue mit der Stabilität eines Fahrzeugteils. Am G-Drive-Oreca hat man übrigens die lose Tür ausgetauscht. Pierre Thiriet ist damit nur noch Siebter in seiner Klasse.

14:45 Uhr
Porsche auf die 2
Der Regen hat sich wieder verzogen, trotzdem haben die Boxenstopps einen Platztausch gebracht: Anthony Davidson führt jetzt deutlich - vor Timo Bernhard, der den #2-Porsche übernommen hat. Kamui Kobayashi ist jetzt Dritter vor Nick Tandy. Einen LMP2-Zwischenfall müssen wir nachreichen: David Heinemeier Hansson und Jonathan Hirschi sind kollidiert und im Loop abgeflogen.

14:37 Uhr
Buemi mit Siebenmeilenstiefel
Sebastien Buemi hat in einer Runde einmal den ganzen Rückstand von drei Sekunden auf Mike Conway aufgeholt, geht daraufhin aber an die Box. Anthony Davidson hat den #8-Toyota übernommen. Eine Runde später geht Conway rein.

14:31 Uhr
Tag der offenen Tür...
...scheint heute zu sein. Denn nicht nur bei Ford macht sich die rechte Fahrertür locker, sondern auch bei G-Drive. Pierre Thiriet hat seine Hände voll zu tun, muss dazu noch einen Platz an David Heinemeier Hansson im #13-Rebellion abgeben.

14:27 Uhe
Here comes the rain again
Der Himmel öffnet wieder ein bisschen seine Schleusen, nachdem es vorhin ja nur bei den wenigen Tropfen geblieben war. Das macht es den Teams bei der Strategie nicht gerade einfacher. Kurzes Update zur GTE-Pro-Klasse: Hier führen jetzt wieder beide Ford.

14:19 Uhr
Nächste Stopp-Runde in der LMP2
Es geht weiter im 40-Minuten-Rhythmus, denn die LMP2-Klasse sucht schon wieder die Boxengasse auf. Mehr scheint für die kleinen Prototypen nicht drin zu sein, während intensiv in dieser Klasse gekämpft wird. An der Spitze fehlen Buemi jetzt 2,5 Sekunden auf Conway, Hartley verliert wieder etwas Boden.

14:06 Uhr
Porsche kommt näher
Brendon Hartley ist derzeit der Schnellste der LMP1-Piloten. Der Porsche #2 kommt den Toyotas immer näher, nur noch vier Sekunden beträgt der Abstand. Toyota reagiert mit einem Platztausch, Mike Conway übernimmt die Führung.

14:00 Uhr
Zwischenstand nach einer Stunde
LMP1
1 Buemi/Davidson/Nakajima (Toyota #8)
2 Conway/Kobayashi/Lopez (Toyota #7)
3 Bernhard/Bamber/Hartley (Porsche #2)

LMP2
1 Lapierre/Menezes/Reo (Signatech-Alpine #36)
2 Canal/Prost/Senna (Rebellion-Oreca #31)
3 Perrodo/Vaxivière/Collard (TDS-Oreca #28)

GTE-Pro
1 Turner/Adam/Serra (Aston Martin #97)
2 Priaulx/Tincknell/Derani (Ford #67)
3 Mücke/Pla/Johnson (Ford #66)

GTE-Am
1 Dalla Lana/Lamy/Lauda (Aston Martin #98)
2 Flohr/Castellacci/Molina (Spirit-of-Race-Ferrari #54)
3 Wainwright/Barker/Foster (Gulf-Porsche #86)

WEC Silverstone 2017: Die Highlights nach einer Stunde: (02:25 Min.)

13:52 Uhr
Toyota nach erster Stopp-Runde vorn
Inzwischen waren auch die beiden Porsche drin, damit ist die Reihenfolge wieder hergestellt: Sebastien Buemi führt vor Mike Conway, Brendon Hartley und Neel Jani.

13:47 Uhr
Erster Regen - Toyota an der Box
Die Toyotas haben ihre erste Stopprunde parallel absolviert - man hat nur Sprit nachgefasst, den Reifen mutet man erst mal einen Doppelstint zu. Das könnte ein Risiko sein, denn der Regen setzt ein. Rennleiter Eduardo Freitas hat die Strecke zur wet track erklärt, dazu müssen die Regenlichter eingeschaltet werden.

13:43 Uhr
Führungswechsel
Porsche führt jetzt erstmals! Der neue 911er scheint hinten raus immer stärker zu werden. Fred Makowiecki hat sich in Stowe an Stefan Mücke vorbeigebremst. Unterdessen deutet ein Funkspruch bei Toyota auf einen baldigen Regenschauer hin.

13:39 Uhr
LMP2 eröffnet Boxenstopp-Reigen
Die meisten LMP2-Autos kommen zeitgleich zu ihrem ersten Pflicht-Boxenstopp rein. An der Spitze hat sich jedoch nichts geändert, Nicolas Lapierre führt noch immer im Signatech-Alpine #36, nun endlich vor Alex Lynn.

13:36 Uhr
Zweikampf beeinflusst Zweikampf
Der WEC-typische Verkehr ist wieder in vollem Gange. Das Überrunden der LMP2-Fahrzeuge beeinflusst den Kampf um die GTE-Am-Führung. Der Aston Martin #98 führt jetzt vor dem Spirit-of-Race-Ferrari #54.

13:30 Uhr
Priaulx drin
Jetzt muss Priaulx doch die Box ansteuern. Auch den linken Vorderreifen wechselt man, damit muss Priaulx zum Start gleich mal eineinhalb Stints fahren. Teamkollege Mücke führt seine Klasse aber noch an.

13:27 Uhr
Priaulx in Trouble
Andy Priaulx kämpft noch immer mit der rechten Tür an seinem Ford, doch jetzt scheint es wieder zu gehen. Allerdings hängen ihm jetzt weitere Gegner im Nacken. Christensen und die beiden Ferraris sind auch vorbei.

13:18 Uhr
Führungswechsel in der GTE-Pro
Fred Makowiecki hat zu den beiden Ford aufgeholt und setzt diese unter Druck. Die haben unterdessen die Plätze getauscht, Stefan Mücke führt jetzt im #66-Ford, während bei Andy Priaulx im Schwesterauto die rechte Tür offen steht. Priaulx muss diese an der Box tauschen lassen.

13:13 Uhr
Christensen on fire
Porsche und Michael Christensen werden langsam etwas stärker. Innerhalb einer halben Runde kassiert der Däne Sam Bird und Nicki Thiim und ist damit Fünfter in der GTE-Pro-Klasse. In der LMP2-Klasse hängt Lynn immer noch hinter Senna, während der ByKolles-Bolide bereits an der Box ist.

13:10 Uhr
Toyota überrundet bereits
Fünf Runden sind absolviert und jetzt beginnt die harte Arbeit, denn die führenden Toyota kommen in den GT-Verkehr. Sebastien Buemi hat das ausgenutzt und die Führung vom Schwesterfahrzeug übernommen.

13:06 Uhr
Erste Zweikämpfe
Bereits nach sechs Minuten gibt es den ersten sehenswerten Zweikampf. Alex Lynn im G-Drive-Oreca #26 kämpft gegen Bruno Senna im Rebellion-Oreca #31 um P2 in der LMP2-Klasse. Ansonsten sind die Positionen vorerst bezogen. An der Spitze fährt Mike Conway im #7-Toyota einen neuen Rundenrekord.

13:00 Uhr
START!!!
Die Ampel schaltet auf Grün, die WEC-Saison 2017 ist offiziell gestartet! Die beiden Toyota behaupten ihre Führung, die Porsche reihen sich dahinter ein. In den GT-Klassen haben die beiden Ford die Führung übernommen.

12:57 Uhr
Es geht auf die Reise
Der Moment ist gekommen. Das Feld wird losgelassen und begibt sich auf seine Einführungsrunde. Das ist eine Neuerung im Vergleich zum Vorjahr. Die Spannung ist zum Greifen.

12:50 Uhr
Die Königin ist gerettet
Mit dem Abklingen der britischen Hymne sind damit auch die letzten Formalitäten vor dem Rennstart abgehandelt, jetzt dreht sich wirklich alles ums Racing auf der Strecke in Silverstone.

12:40 Uhr
Trubel am Grid
Mittlerweile haben sich die meisten Involvierten in der Startaufstellung eingefunden. Noch herrscht reges Treiben, doch schon bald muss das Grid geräumt werden.

12:30 Uhr
Toyota stimmt ein
Eine halbe Stunde noch, dann beginnt die neue Saison endlich. Toyota bringt nochmal einen kleinen Appetizer.

12:20 Uhr
Fahrer schon viel beschäftigt
Fan-Nähe wird in der WEC groß geschrieben. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Fahrer schon ihre Verpflichtungen für diesen Tag hatten. Porsche hat seine Piloten bei der Autogrammstunde begleitet.

12:10 Uhr
Rückblick auf das Qualifying
Was im gestrigen Qualifying so los war, das wird in diesem Video nochmals zusammengefasst:

WEC Silverstone 2017: Die Highlights des Qualifyings: (02:12 Min.)

12:00 Uhr
Herzlich Willkommen
Guten Tag und frohe Ostern, liebe Sportwagen-Fans! In einer Stunde beginnt sie endlich, die WEC-Saison 2017! Wir tickern für euch live aus Silverstone.


Weitere Inhalte:

Wir suchen Mitarbeiter