WEC - WEC Bahrain 2016: Zeitplan, TV-Infos und Co.

Alle Infos zum neunten Rennen der WEC-Saison 2016

Beim WEC-Finale in Bahrain kommt es zum Schlagabtausch Porsche vs. Toyota. Auch die GTE-Klassen sind noch offen. Alle wichtigen Infos zum Wochenende:
von

Motorsport-Magazin.com - Ein langes Jahr geht zu Ende! Mit den 6h von Bahrain fällt der Vorhang zur WEC-Saison 2016. Ein letztes Mal wird Langstrecken-Racing vom Feinsten geboten. Und wie im letzten Jahr ist der wichtigste Titel noch offen: Der in der LMP1-Fahrerwertung! Dumas/Jani/Lieb auf dem #2-Porsche gehen mit 17 Zählern Vorsprung auf Sarrazin/Conway/Kobayashi im #6-Toyota ins Wochenende. Auch in den GTE-Klassen wird noch um Titel gestritten. Motorsport-Magazin.com stattet euch mit allen Informationen aus, die ihr fürs Finale braucht:

WEC: Zeitplan zu den 6h von Bahrain 2016

Donnerstag, 17. November:
13:00 Uhr - 14:30 Uhr: 1. Freies Training
17:30 Uhr - 19:00 Uhr: 2. Freies Training

Freitag, 18. November:
09:30 Uhr - 10:30 Uhr: 3. Freies Training
15:00 Uhr - 15:20 Uhr: Qualifying GTE-Klassen
15:30 Uhr - 15:50 Uhr: Qualifying LMP-Klassen

Samstag, 19. November:
14:00 Uhr: Start
20:00 Uhr: Ziel

WEC 2016: Trailer zu den 6h von Bahrain: (01:00 Min.)

WEC: Die 6h von Bahrain 2016 in TV und Live-Stream

Langstrecken-Fans dürfen sich freuen: Eurosport zeigt große Teile des 6-Stunden-Rennens von Bahrain live im Free-TV. Am Samstag Nachmittag um 17:00 Uhr steigt Eurosport 1 ein und zeigt damit praktisch die komplette zweite Halbzeit des Rennens live. Die Übertragung endet um 20:10 Uhr. Solch ein Luxus bietet sich für die Sportwagen-Fans in Österreich nicht: ORF Sport+ zeigt die Startphase des Rennens von 13:50 Uhr bis 15:00 Uhr und überträgt nochmals von 17:00 Uhr bis 17:55 Uhr. Weitere Szenen zeigt man zeitversetzt in der Nacht von 23:00 Uhr bis 01:00 Uhr.

Natürlich gibt es daneben auch wieder kostenpflichtige Alternativen. Eine davon bildet der Eurosport Player, den man für 59,99 Euro jährlich oder 6,99 Euro monatlich abonnieren kann. Dort werden alle Rennen der FIA WEC live und in voller Länge gezeigt. Die zweite kostenpflichtige Möglichkeit bietet die WEC selbst. Über deren offizielle Website sowie der offiziellen WEC-App können sich Fans die Action reinziehen. Für den Live-Stream werden pro Rennwochenende 4,99 Euro fällig, so auch beim WM-Finale in Bahrain.

WEC: Alle Teams & Fahrer bei den 6h von Bahrain 2016

G-Drive kann wieder auf die Dienste von René Rast bauen - Foto: Adrenal Media

Nach DTM-Abstecher und Vaterschafts-Pause kehrt René Rast zum Saisonfinale in Bahrain wieder zurück in den Oreca von G-Drive. Im Vergleich zu Shanghai werden zudem gleich zwei Plätze im ESM-Ligier #30 neu vergeben: Tom Blomqvist ist wieder raus und Antonio Giovinazzi wegen des Titelkampfs in der GP2 verhindert. Für das Duo heuert ESM Tom Dillmann und Giedo Van Der Garde an.

Auch beim Manor-Oreca #45 werden zwei Plätze ausgetauscht: Tor Graves und Mathias Beche sind raus, Roberto Merhi und Julien Canal übernehmen dafür am Lenkrad. In der GTE-Klassen kommt es zu einer einzigen Änderung im Vergleich zum China-Event: Das Lineup des Aston Martin #97 wird komplettiert von Jonny Adam, der den abwesenden Richie Stanaway ersetzt.

Die LMP1-Klasse in Bahrain

Nr.TeamFahrerAuto
1Porsche TeamBernhard/Webber/HartleyPorsche 919 Hybrid
2Porsche TeamDumas/Jani/LiebPorsche 919 Hybrid
4ByKolles Racing TeamTrummer/Webb/KafferCLM P1/01 - AER
5Toyota Gazoo RacingDavidson/Buemi/NakajimaToyota TS050 Hybrid
6Toyota Gazoo RacingSarrazin/Conway/KobayashiToyota TS050 Hybrid
7Audi SportFässler/Lotterer/TréluyerAudi R18 e-tron quattro
8Audi SportDi Grassi/Duval/JarvisAudi R18 e-tron quattro
13Rebellion RacingTuscher/Kraihamer/ImperatoriRebellion R-One

Die LMP2-Klasse in Bahrain

Nr.TeamFahrerAuto
26G-Drive RacingRusinov/Rast/BrundleOreca 05 Nissan
27SMP RacingMinassian/Mediani/AleshinBR01 Nissan
30Tequila Patrón ESMDillmann/Van Der Garde/GelaelLigier JS P2 Nissan
31Tequila Patrón ESMDalziel/Derani/CummingLigier JS P2 Nissan
35Baxi DC Racing AlpineCheng/Tung/ChatinAlpine A 460 Nissan
36Signatech AlpineMenezes/Lapierre/RichelmiAlpine A 460 Nissan
37SMP RacingPetrov/Ladygin/ShaytarBR01 Nissan
43RGR Sport by MorandGonzalez/Albuquerque/SennaLigier JS P2 Nissan
44ManorRao/Bradley/LynnOreca 05 Nissan
45ManorCanal/Gonzalez/MerhiOreca 05 Nissan

Die GTE-Pro-Klasse in Bahrain

Nr.TeamFahrerAuto
51AF CorseBruni/CaladoFerrari 488 GTE
66Ford Chip Ganassi RacingMücke/PlaFord GT
67Ford Chip Ganassi RacingPriaulx/TincknellFord GT
71AF CorseRigon/BirdFerrari 488 GTE
77Dempsey Proton RacingLietz/ChristensenPorsche 911 RSR
95Aston Martin RacingThiim/SörensenAston Martin Vantage V8
97Aston Martin RacingAdam/TurnerAston Martin Vantage V8

Die GTE-Am-Klasse in Bahrain

Nr.TeamFahrerAuto
50Larbre CompetitionRagues/Taylor/BrandelaChevrolet Corvette C7.R
78KCMGRied/Henzler/CamathiasPorsche 911 RSR
83AF CorsePerrodo/Collard/AguasFerrari 458 Italia
86Gulf RacingWainwright/Carroll/BarkerPorsche 911 RSR
88Abu Dhabi Proton RacingAl-Qubaisi/Heinemeier Hansson/LongPorsche 911 RSR
98Aston Martin RacingDalla Lana/Lamy/LaudaAston Martin Vantage V8

Die Highlights der 6 Stunden von Bahrain 2015: (04:08 Min.)

WEC: Die 6 Stunden von Bahrain in der Vergangenheit

Vier Mal trug die WEC bisher ein 6-Stunden-Rennen in der Wüste von Bahrain aus. Die erfolgreichste Bilanz aller LMP1-Hersteller kann Toyota vorweisen. Zwei Mal siegten die kölschen Japaner in der Wüste, an beiden Siegen war Stéphane Sarrazin maßgeblich beteiligt. Das macht den Franzosen zum alleinigen Rekordsieger in Bahrain. Toyota führt nach Siegen mit 2:1:1 gegen Audi und Porsche. Die Ingolstädter gewannen 2012, Porsche 2015. Generell bleibt die 2015er-Ausgabe im Porsche-Gedächtnis haften, machten damals Bernhard/Webber/Hartley den WM-Titel doch in einem dramatischen Finale klar. Auch der Runden- sowie der Pole-Rekord sind fest in Porsche-Hand und datieren aus 2015.

KategorieRekord und Fahrer/Marke
Rekordsieger Fahrer: Stéphane Sarrazin (2)
Rekordsieger Marke:Toyota (2)
Rundenrekord:1:41.893 (Neel Jani/Porsche, 2015)
Quali-Rekord:1:39.670 (Timo Bernhard/Porsche, 2015)

WEC Bahrain 2016: So sieht der WM-Stand vor dem Rennen aus

Gesamtwertungen nach 8 von 9 Rennen:

KlassePos.Fahrer (Punkte)Marke/Team (Punkte)
LMP11.Dumas/Jani/Lieb (152)Porsche (301)
2.Sarrazin/Conway/Kobayashi (135)Audi (222)
3.Di Grassi/Duval/Jarvis (121,5)Toyota (207)
LMP21.Menezes/Lapierre/Richelmi (183)Signatech-Alpine (183)
2.Gonzalez/Albuquerque/Senna (148)RGR Sport by Morand (151)
3.Rusinov (137)G-Drive Racing (139)
GTE-Pro1.Thiim/Sörensen (131)Ferrari (261)
2.Rigon/Bird (119)Aston Martin (251)
3.Mücke/Pla; Bruni/Calado (110)Ford (221,5)
GTE-Am1.Perrodo/Collard/Aguas (173)AF Corse (173)
2.Dalla Lana/Lamy/Lauda (148)Aston Martin Racing (148)
3.Al-Qubaisi/Heinemeier Hansson (126)Abu Dhabi Proton Racing (126)

Weitere Inhalte:

Wir suchen Mitarbeiter