WEC - Prolog-Teilnehmer: Strakka-Dome nicht dabei

Nennliste aktualisiert

von

Motorsport-Magazin.com - Der neue LMP2-Bolide Strakka-Dome S103 wird nicht bei den offiziellen Testfahrten der Langstrecken-WM in Le Castellet vertreten sein. Strakka Racing, das Einsatzteam des Flitzers, zog am Donnerstag seine Nennung für den Prolog überraschend zurück. Als Grund nannte man ein technisches Problem, welches sehr kurzfristig aufgetreten sei. Das Fahrzeug absolvierte erst vor wenigen Tagen im Turweston Aerodrome in England seine Jungfernfahrt. Anstelle der Probefahrten in Südfrankreich möchten die Briten in Bälde einen privaten Test im europäischen Raum bestreiten.

Der sogenannte Prolog hat um 9 Uhr am heutigen Freitagmorgen begonnen. Motorsport-Magazin.com wird selbstverständlich über die Geschehnisse berichten.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x