WEC - Interview - Sébastien Buemi: Unser Ziel ist der Sieg

Mit Zuversicht ins zweite Jahr

Nach seinem Debüt in der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013 geht Sébastien Buemi in diesem Jahr bereits routinierter ans Werk, wie er im Interview erklärte.

Motorsport-Magazin.com - Wie geht es dir so vor der neuen Saison?
Sébastien Buemi: Es geht mir gut und ich freue mich darauf, wieder auf der Strecke unterwegs zu sein. Wir haben seit dem ersten Test eine Menge Kilometer zurückgelegt und das Auto fährt sich unter dem neuen Regelwerk recht gut. Im Vorjahr absolvierte ich meine erste volle Saison in der Langstrecken-WM, was eine großartige Chance war. Wir hatten uns schon mehr für 2013 vorgenommen, doch als Team lernten wir eine Menge dazu und ich persönlich ohnehin. Ich glaube fest daran, dass es uns heuer gelingen wird, unsere Ambitionen in die Tat umzusetzen.

Es ist in diesem Jahr ein Kompromiss.
Sébastien Buemi

Welche Herausforderungen stehen mit dem neuen Reglement an?
Sébastien Buemi: Den großen Unterschied machen die neuen Auflagen in Sachen Spritverbrauch, darauf müssen wir uns mehr konzentrieren, als in den Jahren zuvor. Es ist in diesem Jahr ein Kompromiss zwischen schnell zu sein und doch auf den Verbrauch zu achten. Ähnlich ist es mit dem Allradantrieb, auch hier müssen wir den besten Kompromiss finden. Die Reifen, das gesamte Auto sind schmaler und das ergibt weniger Luftwiderstand, aber wir haben auch weniger Haftung. Das Team hat jedoch großartige Arbeit geleistet und das Gesamtwerk scheint konkurrenzfähig zu sein.

Welche Erwartungen hast du für diese Saison?
Sébastien Buemi: Wir sind zuversichtlich, ein recht gutes Auto an der Hand zu haben, doch entscheidend wird sein, wie wir im Vergleich zur Konkurrenz dastehen. Wir haben bislang allein getestet, hatten also keine Vergleichsmöglichkeiten. Gewissheit bekommen wir wohl erst, wenn die Rennen losgehen. Wenn es soweit ist, wird unser Ziel sein, zu siegen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x