WEC - São Paulo: Young-Driver-Team gibt wieder Gas

Podium in Brasilien angepeilt

Nicki Thiim ist der Ersatzmann für Allan Simonsen. Da er das Auto noch nicht lange kennt, gilt es, vorsichtig zu arbeiten. Dennoch: Der Titel soll her.

Motorsport-Magazin.com - Die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) nimmt nach einer zehnwöchigen Sommerpause wieder Fahrt auf und startet an diesem Wochenende in São Paulo in Brasilien zum vierten Lauf. Nach drei Rennen in Europa beginnt für Young Driver AMR nun die Überseesaison. Das Rennen in Brasilien ist das erste von insgesamt fünf Überseerennen in Folge. Nach dem Trip nach Südamerika geht es über Nordamerika, Japan und China zum Finale nach Bahrain Ende November. Die Strecke in São Paulo ist kein Neuland für Young Driver AMR, auf dem Formel-1-Kurs von Interlagos war das Aston-Martin-Team bereits in der Vergangenheit erfolgreich und feierte dort mit dem DBR9 im Jahr 2010 in der FIA-GT1-Weltmeisterschaft einen Sieg und einen zweiten Platz.

Beim vierten Lauf der WEC wird der junge Däne Nicki Thiim den Platz Allan Simonsens übernehmen, der bei den 24 Stunden von Le Mans Opfer eines tragischen Unglücks wurde. Thiim teilt sich den von Aston Martin Racing eingesetzten GTE-Vantage mit seinen Landsleuten Christoffer Nygaard und Kristian Poulsen. Nach der Tragödie von Le Mans startet Young Driver AMR mit einem komplett neuen Auto in Brasilien.

Nygaard gibt sich zuversichtlich

Christoffer Nygaard freut sich über das Ende der Sommerpause und auf die Rückkehr nach Interlagos, wo er bereits 2010 für Young Driver AMR startete: "Interlagos ist eine tolle Strecke und eine dieser klassischen Grand-Prix-Strecken, die fahrerisch unheimlich viel Spaß machen. Die Strecke hat einige schnelle und tolle Kurven und nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit sollten wir dort mit unserem Aston Martin Vantage auch schnell sein."

Ziel von Young Driver AMR in Brasilien ist es, das Rennen zu beenden und Punkte zu sammeln. Nygaard: "An diesem Wochenende starten wir erstmals gemeinsam mit Nicki Thiim. Er ist ein großes Talent und sehr schnell, aber natürlich müssen wir drei erst als Team zusammenwachsen und das Auto ist auch noch neu für ihn, daher gehen wir das Wochenende vorsichtig an. Unser Ziel ist es, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Wir wollen im Gedenken an Allan den Titel in der WEC holen und bei fünf noch ausstehenden Rennen ist noch alles möglich. Es wird sicherlich alles andere als einfach werden, aber ich habe mit Nicki und Kristian zwei sehr gute Teamkollegen und wir haben ein sehr schnelles und zuverlässiges Rennauto."

Das Sechs-Stunden-Rennern von São Paulo starten am Sonntag um 17.00 Uhr deutscher Zeit (12 Uhr Ortszeit) und wird im Internet mit englischem Kommentar live auf der Website der WEC sowie bei Motorsport-Magazin.com übertragen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x