WEC - GTE-Balancing erneut geändert

Aston Martin und Porsche eingebremst

von

Motorsport-Magazin.com - Die Performance Aston Martins und Porsches bei den 24 Stunden von Le Mans hat die Wettbewerbshüter des ACO auf den Plan gerufen. Die beiden dominierenden Marken an der Sarthe müssen fortan mit einem 0,3 Millimeter kleineren Restriktor vorliebnehmen. Die Gewichte bleiben unverändert, ebenso der Ferrari 458 Italia, der als Nutznießer der Änderungen hervorgeht. Bei Porsche und Aston Martin könnte dieser Schritt auf Unverständnis stoßen, da bei den ersten beiden Saisonrennen der Ferrari durchaus konkurrenzfähig war und in Spa sogar einen Sieg landen konnte. Kurios: Vor Le Mans bekam Porsche noch genau 0,3 Millimeter zugestanden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x